Brasilien-Teamchef erlaubt Sex bei der WM, Bett-Akrobatik verboten

Brasiliens Teamchef Luiz Felipe Scolari erlaubt seinen Kickern während der WM Sex sogar am Vorabend von Spielen. Auf Akrobatik solle aber verzichtet werden.

Brasiliens ehemaliger Teamchef Luiz Felipe Scolari.
© EPA/MANUEL DE ALMEIDA

Lissabon - Brasiliens Fußball-Teamchef Luiz Felipe Scolari hat etwas mehr als zwei Monate vor der Heim-WM (12. Juni bis 13. Juli) wieder einmal für Lacher gesorgt. Seinen Spielern sei während des Turniers, selbst am Vorabend von Spielen, „normaler Sex“ erlaubt, aber keine „Akrobatik“, erklärte der 65-Jährige am Montag bei einer Pressekonferenz in Lissabon.

„Wenn der Sex normal und ausgewogen ist, bin ich einverstanden, aber es sollten keine extremen Drahtseilakte in luftigen Höhen sein“, präzisierte Scolari, der Brasilien bereits 2002 zum WM-Titel geführt hat. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte