Autobahnpolizei stoppte Geisterfahrer auf Inntalautobahn

Ein Italiener war in der Nacht auf Mittwoch auf der A12 zwischen Weer und Wiesing als Geisterfahrer unterwegs. Die Polizei konnte ihn stoppen.

Innsbruck – Einen 37-jährigen Geisterfahrer hat die Autobahnpolizei in der Nacht auf Mittwoch auf der Tiroler Inntalautobahn (A12) gestoppt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Italiener zwischen Weer und Wiesing auf der Überholspur, ehe er von den Beamten angehalten werden konnte. Der Mann wird unter anderem wegen Gemeingefährdung angezeigt.

Laut Polizei kam es zu keinem Unfall. Der 37-Jährige dürfte aber mehreren Fahrzeugen begegnet sein. Zeugen wurden ersucht, sich bei der Autobahnpolizei Wiesing unter 059133/7256 zu melden. Der Mann habe laut den Beamten einen verwirrten Eindruck gemacht, sei aber nicht alkoholisiert gewesen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte