Jugendliche spielten Messerwerfen: Junger Schweizer tot

Während einem Schulausflug haben drei junge Schweizer in Rom mit Messern geworfen. Ein Schüler wurde getroffen und tödlich verletzt.

Symbolfoto
© Keystone/Schulz

Rom – Tödliches Ende einer Schulfahrt in Rom: Ein 16 Jahre alter Schüler aus der Schweiz ist bei einem spielerisch begonnenen Messerwerfen unter Gleichaltrigen ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich in einer von Nonnen geführten Einrichtung, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Insgesamt drei Schüler einer Altersgruppe hätten sich gegenseitig Messer zugeworfen, eines habe den jungen Schweizer tödlich verletzt. Die Schülergruppe stammt nach den Angaben aus der Westschweiz und war seit ein paar Tagen in Rom. (APA/dpa)


Schlagworte