Public Viewing am Marktplatz: Kompromiss für WM-Spiele

Innsbruck – WM-Flair im Sommer am Innsbrucker Marktplatz – ja oder nein? Vor dieser Entscheidung standen gestern Vormittag die Mitglieder de...

Innsbruck –WM-Flair im Sommer am Innsbrucker Marktplatz – ja oder nein? Vor dieser Entscheidung standen gestern Vormittag die Mitglieder des Stadtsenats. Wie berichtet, hatte ein Privatier um die neuerliche Abhaltung eines sogenannten Public Viewings, also einer öffentlichen TV-Übertragung der Fußball-WM aus Brasilien via Großleinwand, angesucht.

Ein Event, das bereits bei vergangenen Großveranstaltungen am Marktplatz über die Bühne gegangen war. Nur diesmal werden aufgrund der Zeitverschiebung viele Spiele um 22 Uhr, manche gar erst um 24 Uhr angepfiffen. Das könne den Anwohnern nicht zugemutet werden, so lautete zumindest bis gestern die Haltung von BM Christine Oppitz-Plörer. Herausgekommen ist in der gestrigen Sitzung ein Kompromiss: Demnach werden in der Vorrunde nur Spiele übertragen, die bis 21 Uhr beginnen, ab dem Achtelfinale ist eine Übertragung aller Spiele gestattet. Sollte der Veranstalter damit nicht konform gehen, soll auch der Hafen als Ersatzort im Rennen sein.

Beschlossen wurde gestern auch die Beteiligung am Radfahrverleihsystem. (mami)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte