Zehn Tote und Dutzende Verletzte bei Busunfall in Nordkalifornien

50 Schüler sind in einem Bus zu einer Universität unterwegs. Ein Frontalcrash setzt der Fahrt ein jähes Ende. Zehn Menschen sterben.

Washington – Bei einem schweren Verkehrsunfall in Kalifornien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen und rund 30 weitere verletzt worden. Ein Bus, der Schüler zu einem Besuch der Humboldt State University bringen sollte, kollidierte nach Polizeiangaben am Donnerstag (Ortszeit) bei Orland mit einem Lastwagen. Unter den Toten seien die Fahrer der beiden Fahrzeuge.

Auch die genaue Unfallursache war zunächst unklar. Der Lastwagen habe die Mittelleitplanke der Interstate I5 durchbrochen und sei frontal mit dem Bus zusammengeprallt, sagte die Vizepräsidentin der Hochschule, Joyce Lopes. Kurz zuvor habe der LKW-Fahrer ein anderes Fahrzeug gestreift. Danach habe es eine Explosion gegeben.

Schüler twittert: „Bin dankbar, am Leben zu sein“

Angaben zu den weiteren Todesopfern wurden nicht gemacht. Die verletzten Schüler wurden laut Lopes auf sechs verschiedene Krankenhäuser verteilt. Die meisten Verletzten hätten Schnittwunden, Prellungen und Gehirnerschütterungen sowie Rauchvergiftungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Onkel einer 18-jährigen Schülerin berichtete der „New York Times“: „Sie kann nicht reden. Sie kann nicht einmal richtig atmen, weil sie so viel Rauch eingeatmet hat.“ Ein Schüler, der im Bus saß, bezeichnete den Unfall auf Twitter als traumatisierend: „Alles, was ich bei mir hatte, ist verbrannt. Aber ich bin dankbar, am Leben zu sein.“

Die Schüler wollten den Angaben zufolge die Universität besichtigen, die etwa sechs Stunden Fahrzeit nördlich von San Francisco liegt. Insgesamt fuhren drei Busse im Konvoi, der Unglücksbus kam aus Los Angeles. Die beiden anderen erreichten der Universität zufolge sicher ihr Ziel. Orland liegt rund 200 Kilometer südöstlich der Grenze zum nördlichen Bundesstaat Oregon. Die Universität befindet sich in Arcata nahe der Grenze. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte