Kuttin wird Pointner-Nachfolger, Puelacher neuer Alpin-Cheftrainer

Am Freitag ging es Schlag auf Schlag: Der ÖSV gab wenige Wochen nach Saisonende zahlreiche Personalentscheidungen bekannt.

Heinz Kuttin wird neuer Cheftrainer der ÖSV-Adler.
© gepa

Die ÖSV-Änderungen im Überblick:

Andreas Puelacher folgt Mathias Berthold als sportlicher Leiter der Alpin-Herren nach. Der 49-jährige Tiroler, seit 25 Jahren als Trainer tätig, arbeitete die letzten vier Jahre als Gruppentrainer der RS und Kombi-Herren - unter anderem mit Matthias Mayer, Hannes Reichelt und Benjamin Raich. Puelacher war vorher unter anderem als Trainer in der Schweiz und Liechtenstein tätig. „Andreas Puelacher bringt nicht nur große Erfahrung und Fachwissen, sondern auch eine hohe soziale Kompetenz mit. Zudem kennt er die Strukturen innerhalb des ÖSV seit Jahren und genießt bei Trainerkollegen und im gesamten Skizirkus hohe Anerkennung“, wird Sportdirektor Hans Pum in der ÖSV-Aussendung zitiert.

Nachfolger von Alex Pointner als Skisprung-Coach wird Heinz Kuttin. Der 43-jährige Kärntner hat unmittelbar nach Beendigung seiner aktiven Karriere im Jahr 1995 die Trainerlaufbahn eingeschlagen. So arbeitete Kuttin unter anderem im DSV und als Cheftrainer im polnischen Skiverband. 2009 kehrte er nach Österreich zurück, wo er zuletzt als Stützpunkttrainer im Leistungszentrum Villach tätig war. Olympiasieger Ernst Vettori wird weiterhin im Verband für die Sparten Skispringen und Nordische Kombination zuständig sein, die sportliche Leitung wird zukünftig von den verantwortlichen Trainern Heinz Kuttin und Christoph Eugen und deren Betreuerstab übernommen.

Alter, neuer Biathlon-Cheftrainer: Gösweiner.
© APA

Reinhard Gösweiner wurde zum neuen Biathlon-Cheftrainer bestellt, der künftig sowohl für Herren- und Damen, als auch für den Nachwuchsbereich verantwortlich ist. Der 41-jährige Oberösterreicher war bereits von 2010 bis 2012 im ÖSV und zuletzt als Biathlon-Nachwuchsleiter tätig. Die Weltcupteams werden in Zukunft neben Gösweiner von Franz Berger jun. und Ludwig Gredler (Gruppentrainer Herren) bzw. Walter Hörl (Gruppentrainer Damen) betreut. Gösweiner folgt Remo Krug nach. (TT.com)

Weitere Artikel

Stellungnahme von Pointner im Wortlaut: http://go.tt.com/1qnbolN

Pointner verlässt den Trainerturm: http://go.tt.com/1qnbolN

Gösweiner übernimmt wieder Cheftrainer-Posten: http://go.tt.com/1lV4oNG

Koordinator soll Puelacher entlasten: http://go.tt.com/1i866YG


Kommentieren


Schlagworte