Volksschüler bauten Insektenhotels

Wörgl – Da wurde eifrig geplant, Naturmaterial gesammelt, gesägt, gehämmert und geschraubt – und die Ergebnisse steht jetzt im Wörgler Freig...

Wörgl –Da wurde eifrig geplant, Naturmaterial gesammelt, gesägt, gehämmert und geschraubt – und die Ergebnisse steht jetzt im Wörgler Freigarten sowie im Garten der Volksschule. 27 Kinder der Klassen 4c und 4e der Volksschule 1 bastelten im Werkunterricht unter Anleitung von Tobias Muster von der Freigarten-Initiative sieben Insektenhotels, die am 1. April 2014 gemeinsam aufgestellt wurden.

Die Zusammenhänge der Natur begreifen und den Kindern Erfahrungsräume öffnen – das ist den beiden Lehrerinnen Katrin Haaser und Áse Tischner ein Anliegen. Im Juni vergangenen Jahres errichteten sie mit den Klassen 3a, 3e und 3c einen Barfußweg im Volksschulgarten und im laufenden Schuljahr begeisterten sie ihre Kinderschar für den Bau der Insektenhotels.

Tobias Muster stand ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite, kam auch mehrmals in den Werkunterricht. „Wir verwendeten dafür lauter Alt- und Naturmaterialien, darunter auch Altholz vom Ringlerhof und Ziegelreste“, erklärt Muster.

Er hat kürzlich mit den Volksschulkindern die Insektenhotels aufgestellt und sie eingeladen, nun zu beobachten, was sich in den vorbereiteten Brutplätzen so alles einnisten wird. Insektenhotels dienen als Nist- und Überwinterungshilfe für Nützlinge im Garten, wie Wildbienen, unterschiedliche Wespenarten, Florfliegen oder Ohrwürmer, die als natürliche Schädlingsbekämpfung das ökologische Gleichgewicht bewahren. (vsg)


Kommentieren


Schlagworte