Förderung für E-Autos gefordert

Tirol ist das einzige Bundesland, das Elektro-Autos nicht fördert. Maximal 5000 Euro pro E-Auto fände die Liste Fritz gut.

Innsbruck –Wenn ein Elektro-Auto um die Ecke biegt, kann man es hoffentlich sehen, hören tut man es nämlich nicht. Kein Lärm, keine schlechte Luft, dafür stockt so manchem Autokäufer beim Anschaffungspreis der Atem. Zwischen 20.000 und 35.000 Euro werden fällig. Das Elektro-Auto ist ein Pendlerfahrzeug. Fahrten unter 100 Kilometer sind am häufigsten, maximal 200 Kilometer sind drin. Dann muss eine der noch wenigen Elektro-Zapfsäulen in der Nähe sein. Pro 100 Kilometer kostet ein Elektro-Auto 1,35 Euro, ein Gas-Auto drei, ein Benzin- oder Dieselfahrzeug sieben Euro.

Die Liste Fritz will, dass der Anteil der E-Autos in Tirol steigt. Schließlich sei das Land ein Luft-Sanierungsgebiet und ohnehin von Lärm geplagt, erklärte Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider am Freitag bei einer Pressekonferenz nebst E-Auto und E-Zapfsäule in Innsbruck. Ins private Auto von Haselwanter-Schneider wird Diesel getankt. „Mein Informationsstand war schlecht, sonst hätte ich als Pendlerin ein E-Auto angeschafft.“ Zwanzig Prozent des Kaufpreises, maximal jedoch 5000 Euro, könnte sich die Liste Fritz vorstellen, dass die Förderung beträgt. Bei hundert zusätzlichen Autos wären das 500.000 Euro, die im Landesbudget unterzubringen wären, meint Haselwanter-Schneider. Damit würde Tirol mit der Steiermark gleich ziehen, Salzburg zahlt maximal 4000 Euro, Oberösterreich 2500 Euro.

Tirol sei das einzige Bundesland, das E-Autos gar nicht fördere. Der landeseigene Energieversorger Tiwag stelle gerade einmal eine Handvoll Stromtankstellen auf, während Oslo 600 oder Amsterdam 800 aufweise, kritisiert die Liste Fritz. Es gehe darum, Tirol zukunftsfit zu machen. Das liest man zumindest auf dem Plakat hinter Andrea Haselwanter-Schneiders Kopf. „In Konkurrenz zu den Grünen wollen wir nicht treten, aber ihnen auch nicht ausschließlich das Umweltthema überlassen.“

Was die Grünen zur Neuauflage der E-Auto-Offensive sagen, wird Haselwanter-Schneider im Ausschuss zum April-Landtag hören. Den Förderantrag hatten die Grünen bereits 2009 im Landtag eingebracht. (aheu)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte