Schlepper mit fünf Jugendlichen auf A13 aus Verkehr gezogen

Die Fahrt eines illegalen Personentransportes mit sechs Menschen an Bord endete Donnerstagnachmittag auf der A13.

Innsbruck – Bereits am Donnerstag war ein Kleinbus auf der Brennerautobahn (A13) in das Visier der Polizei geraten. Eine Fahrzeugkontrolle ergab, dass es sich bei den Insassen um einen illegalen Personentransport handelte. Der 29-jährige Lenker hatte demnach versucht, sechs Menschen in Richtung Norden zu bringen.

Bei den geschleppten Personen handelte es sich um einen Erwachsenen und fünf Minderjährige. Die Jugendlichen stammen aus Ägypten und sind zwischen 13 und 17 Jahre alt. Derzeit werden sie durch die Kinder- und Jugendhilfe des Stadtmagistrats Innsbruck betreut. Eine Abschiebung drohe ihnen laut Polizei nicht. Der Lenker wurde sofort angezeigt. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte