Nicaragua erneut von schwerem Erdbeben erschüttert

Das neuerliche Beben könnte laut Behörden stärker als am Tag zuvor gewesen sein.

Managua - Der Westen von Nicaragua ist erneut von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,6 lag rund 60 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Managua in einer Tiefe von 138 Kilometern, wie die US-Erdbebenwarte USGS am Freitag mitteilte. Nach Angaben des Seismologischen Instituts des Landes lag die Stärke nur bei 6,1.

Es gab zunächst keine Angaben über Opfer. Erst am Donnerstag hatte ein Beben der Stärke 6,1 das mittelamerikanische Land erschüttert. Eine Frau kam dabei ums Leben, 33 weitere Menschen wurden verletzt. Bei dem Erdbeben in der Nähe von Managua wurden nach Regierungsangaben 1200 Häuser beschädigt. (APA/dpa/AFP)


Schlagworte