Verkehrsunfall in Innsbruck forderte drei Verletzte

Auf der Haller Straße ereignete sich am Samstagmorgen ein Verkehrsunfall. Zwei Autos stießen zusammen. Eine zufällig anwesende Frau, die Erste Hilfe leisten wollte, wurde auch verletzt.

Innsbruck – Drei Verletzte wurden am Samstagmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der Haller Straße in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Ein 58-jähriger Einheimischer war mit seinem Pkw in den frühen Morgenstunden Richtung Westen unterwegs. An der Kreuzung Hans-Maier-Straße kam ihm ein 62-Jähriger Mann mit seinem Fahrzeug entgegen. Beim Linksabbiegen dürfte dieser den entgegenkommenden 58-Jährigen übersehen haben, weshalb es zu einem Zusammenstoß kam, schreibt die Polizei in einer Aussendung.

Der 58-Jährige wurde dabei verletzt. Eine zufällig anwesende 39-jährige Frau, die Erste Hilfe leisten wollte, stellte ihr Fahrzeug an der Unfallstelle ab. Zur gleichen Zeit näherte sich eine 57-jährige Frau mit ihrem Pkw aus Osten.

Sie wechselte auf die linke Spur, als sie den Unfall bemerkte und prallte gegen eines der beschädigten Fahrzeuge. Durch die Kollision wurde auch die Ersthelferin verletzt. Ein bei dem 58-Jährigen durchgeführter Alkotest verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. (tt.com)


Schlagworte