Trachtler-Nachwuchs in Form

Hall – Am Freitag und Samstag fanden in Hall die Prüfungen zum volkskulturellen Leistungsabzeichen des Tiroler Landestrachtenverbands (TLTV)...

Hall –Am Freitag und Samstag fanden in Hall die Prüfungen zum volkskulturellen Leistungsabzeichen des Tiroler Landestrachtenverbands (TLTV) in Bronze, Silber und Gold statt. 33 Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Tirol stellten sich der großen Herausforderung, 31 davon mit Erfolg. Fazit: zwei neue goldene, zehn silberne und 19 bronzene Leistungsabzeichen für den Nachwuchs in Tirols Trachtenvereinen.

Vor mehr als 25 Jahren entwickelten Pioniere im Trachtenverband das Format des Leistungsabzeichens – im Volksmund auch Trachtlermatura genannt –, um der Jugend Tänze, Bräuche und Trachten zu überliefern und greifbar zu machen. Die Liste an Fachgebieten, die in den einzelnen Leistungsstufen abgefragt werden, ist lang und reicht von Tanzpädagogik, tänzerischem Können, Brauchtum und Tracht auf Bezirksebene bis hin zu Geschichte, Geographie, Religion oder Kunst.

Neben dem Wissen vermitteln die Prüfungen auch Kameradschaft und Zusammenhalt. Nicht zuletzt geht es den Initiatoren auch darum, dass die Absolventen ihr Wissen in ihren Vereinen weitergeben. Sie sind Garanten dafür, dass die Tiroler Volkskultur weitergegeben wird – und das ist für Landesobmann Oswald Gredler gerade in der heutigen Zeit wichtig, in der die sinnvolle Freizeitgestaltung immer mehr an Bedeutung gewinnt, um Kinder und Jugendliche von negativen Einflüssen fernzuhalten. (TT)


Kommentieren


Schlagworte