Entgeltliche Einschaltung

Fußball: Blatter: Europa-Firmen für Arbeiten in Katar verantwortlich

Paris (APA/dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat erneut europäische Firmen für die Zustände beim Bau der WM-Anlagen in Katar verantwortli...

  • Artikel
  • Diskussion

Paris (APA/dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat erneut europäische Firmen für die Zustände beim Bau der WM-Anlagen in Katar verantwortlich gemacht. „Die Arbeitsorganisation ist schlecht“, sagte der 78-jährige Chef des Weltverbands dem französischen Sportsender BeIN Sports. Das habe nichts mit dem Fußball zu tun.

Die Verantwortung im Land des Ausrichters der Weltmeisterschaft 2022 trügen die großen europäischen Firmen, die dort tätig sind. Konkrete Länder nannte Blatter in dem Interview nicht. Schon zuvor hatte der FIFA-Chef versucht, seinen Verband aus der Kritik zu nehmen.

Entgeltliche Einschaltung

Es sei „zu einfach, wenn man die gesamte Verantwortung ausschließlich auf die FIFA schiebt. Wir dürfen nicht vergessen, dass auch große europäische Unternehmen vor Ort investiert haben, und auch diese sind für menschenwürdige Arbeitsbedingungen verantwortlich“, hatte er im Februar der „Sport Bild“ gesagt.

WM-Gastgeber Katar steht unter anderem massiv in der Kritik, weil es auf den Baustellen des Emirats schon zu zahlreichen Todesfällen gekommen ist.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung