Entgeltliche Einschaltung

Schwerer Unfall im Zillertal: 41-Jähriger stürzte drei Meter in die Tiefe

Der Mann landete auf einem Betonboden und erlitt schwere Verletzungen im Brustkorbbereich. Er wurde in die Innsbrucker Klinik geflogen.

  • Artikel
(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Stumm im Zillertal – Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 8 Uhr in Stumm im Zillertal. Ein 41-Jähriger war auf einer Baustelle mit Ausschalungsarbeiten bei einem Liftschacht beschäftigt. Der Mann befand sich allein auf den Brettern des Schalgerüsts. Dieses war seitlich mit Brüstungsbrettern versehen. Beim Lösen der Anker kippte das Schalelement von der fertig betonierten Wand plötzlich in Richtung des Gerüsts um.

Entgeltliche Einschaltung

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 41-Jährige gegen die seitlichen Brüstungsbretter gedrückt, worauf diese brachen. Der Einheimische stürzte drei Meter in Tiefe und landete auf dem Betonboden. Er erlitt schwere Verletzungen im Brustkorbbereich. Der Mann wurde nach der Erstversorgung mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. (TT.com)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung