Entgeltliche Einschaltung

Israelischer Film gewinnt doppelt bei Tribeca-Festspielen

New York (APA/dpa) - „Zero Motivation“ (Null Antrieb), eine israelische Komödie über junge Soldatinnen in einer von Männern dominierten Welt...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA/dpa) - „Zero Motivation“ (Null Antrieb), eine israelische Komödie über junge Soldatinnen in einer von Männern dominierten Welt, hat bei den Tribeca-Filmfestspielen in New York doppelt abgesahnt. Das Debüt der israelischen Regisseurin Talya Lavie (Israel) wurde in der Nacht zum Freitag mit zwei Preisen in Höhe von je 25.000 Dollar (18.100 Euro) geehrt.

Zur besten Dokumentation erklärte die Jury den US-Film „Shoot and Point“, ein Beitrag aus dem libyschen Bürgerkrieg unter der Regie von Marshall Curry. Die Tribeca-Publikumspreise sollen am Samstag bekanntgegeben werden. Die 2002 nach den Terroranschlägen auf New York gegründeten Filmfestspiele gehen am Sonntag (27. April) zu Ende.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung