Entgeltliche Einschaltung

Drei junge Männer am Samstag in Wien angeschossen

Über die Hintergründe ist vorerst nichts bekannt. Die Jugendlichen wurden beim Vogelweidpark angeschossen.

  • Artikel
Symbolfoto
© APA/ TECHT

Wien – Drei Burschen im Alter von 16, 17 und 18 Jahren sind am Samstagabend mit Schussverletzungen in Wiener Spitäler eingeliefert worden. Nach bisherigen Erhebungen der Polizei hat ein noch unbekannter Täter beim Vogelweidpark zwischen Lugner City und Stadthalle an der Bezirksgrenze Ottakring und Fünfhaus mehrere Schüsse auf die Opfer abgegeben, sagte Sprecherin Adina Mircioane gegenüber der APA.

Entgeltliche Einschaltung

Die Wiener Berufsrettung versorgte den 17- und den 18-Jährigen an Ort und Stelle, ehe beide in Spitäler gebracht und dort operiert wurden. Der Jüngere hat laut Mircioane einen Steckschuss in einem Unterarm erlitten, sein Freund einen Durchschuss des linken Lungenflügels. Für keinen der Burschen habe Lebensgefahr bestanden.

Etwa eine Stunde nach der Schussabgabe, die sich gegen 21.00 Uhr ereignet hatte, tauchte ein weiterer Verletzter auf: Der 16-Jährige war offenbar trotz eines Steckschusses im Oberschenkel zunächst selbstständig nach Hause gegangen. „Als er merkte, dass sein Bein taub wurde, hat er die Rettung gerufen“, sagte die Polizeisprecherin. Auch dieser Jugendliche wurde im Spital operiert, er sei ebenfalls nicht in Lebensgefahr.

Die Polizei hat am Tatort mehrere Patronenhülsen sichergestellt. Die jungen Männer, die aufgrund ihrer Verletzungen bisher nicht näher befragt wurden, konnten keine genaue Personsbeschreibung des oder der Schützen abgeben, Zeugen der Tat gebe es bisher keine, sagte Mircioane. Die Polizei hoffte, die drei Jugendlichen noch im Lauf des Sonntags befragen zu können. (APA)

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung