Entgeltliche Einschaltung

Italiens 10-Jahres-Rendite auf Rekordtief - Unter 3-Prozent-Marke

Brüssel (APA) - Italiens Rendite auf 10-Jahresanleihen sind am Mittwoch erstmals seit 10 Jahren unter die 3-Prozent-Marke gefallen. Mit 2,98...

  • Artikel
  • Diskussion

Brüssel (APA) - Italiens Rendite auf 10-Jahresanleihen sind am Mittwoch erstmals seit 10 Jahren unter die 3-Prozent-Marke gefallen. Mit 2,989 Prozent waren die Werte für Italien so günstig wie seit 2004 nicht mehr.

Auch Spanien punktete mit einem neuen Niedrigststand. Die Rendite fiel auf 2,936 Prozent, ebenfalls der Tiefstwert seit mehr als zehn Jahren. Portugal, das seinen Ausstieg aus dem Rettungsschirm mit 17. Mai angekündigt hat, konnte sich auf 3,579 Prozent verbessern.

Entgeltliche Einschaltung

Auch Österreichs Rendite sank auf 1,674 Prozent, einem der billigsten Werte seit mehr als einem Jahr. Marktführer Deutschland fiel auf 1,447 Prozent.

Hinter Deutschland und Österreich rangieren Finnland (1,738 Prozent), die Niederlande (1,774 Prozent), Frankreich (1,914 Prozent) und Belgien (2,035 Prozent). Dann folgen Irland (2,739 Prozent), Spanien (2,936 Prozent), Italien (2,989 Prozent), Lettland (2,996 Prozent), Slowenien (3,541 Prozent), Portugal (3,579 Prozent) und Griechenland (6,173 Prozent).

Nach dem Ausstieg Portugals werden sich ab Mitte Mai nur mehr zwei Länder unter dem Rettungsschirm befinden. Es sind dies Griechenland und Zypern. Irland hatte Ende 2013 als erstes Land das Hilfsprogramm verlassen, Spanien folgte mit dem Ausstieg aus dem Bankenprogramm Anfang 2014, nun kommt Portugal.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung