Conchita Wurst sang sich ins Song-Contest-Finale

15 Nationen treten im zweiten Halbfinale heute Abend in Kopenhagen an. Österreichs Hoffnung Conchita Wurst geht mit Startnummer sechs ins Rennen.

  • Artikel
  • Diskussion
"Rise Like a Phoenix": Conchita Wurst hat heute ihren großen Auftritt auf der ESC-Bühne.
© Andres Putting (EBU)

Kopenhagen – Jetzt wird‘s ernst: Conchita Wurst geht für Österreich in das zweite Semifinale beim Eurovision Song Contest. Mit 14 weiteren Künstlern kämpft sie um den Einzug ins große Finale am Samstag.

TT Online begleitet Sie live durch den spannenden Abend. (Mitarbeit: Christiane Fasching, Monika Schramm, Videos: EBU/EUROVISON)

2. Halbfinale des Eurovision Song Contest

Fakten zum Liveticker

Startreihenfolge:

  1. Malta: Firelight "Coming Home"
  2. Israel: Mei Finegold "Same Heart"
  3. Norwegen: Carl Espen "Silent Storm"
  4. Georgien: The Shin and Mariko "Three Minutes to Earth"
  5. Polen: Donatan & Cleo "My Slowianie - We Are Slavic"
  6. Österreich: Conchita Wurst "Rise Like a Phoenix"
  7. Litauen: Vilija Mataciunaite "Attention"
  8. Finnland: Softengine "Something Better"
  9. Irland: Can-Linn featuring Kasey Smith "Heartbeat"
  10. Weißrussland: TEO "Cheesecake"
  11. Mazedonien: Tijana "To the Sky"
  12. Schweiz: Sebalter "Hunter of Stars"
  13. Griechenland: Freaky Fortune feat. RiskyKidd "Rise Up"
  14. Slowenien: Tinkara Kovac "Round and Round"
  15. Rumänien: Paula Seling & OVI "Miracle"

Österreich steht im Finale des Song Contest

23:04 Uhr

Nach Nadine Beiler 2011 steht Österreich wieder im Finale des Song Contests. Am Samstag um 21 Uhr singt Conchita Wurst um die europäische Gesangskrone. Bis dahin verabschieden wir uns für heute.


Das Ergebnis wird verkündet

23:00 Uhr

UND ÖSTERREICH!!!!!


23:00 Uhr

Finnland steht im Finale, ein Platz ist noch frei...


22:59 Uhr

Der achte Finalist ist Weißrussland.


22:58 Uhr

Malta trällert sich wie ins letzte Jahr ins Finale.


22:58 Uhr

Griechenland hat sich ins Finale gesprungen.


22:58 Uhr

Der Favorit aus Norwegen hat es natürlich geschafft.


22:57 Uhr

Rumänien singt am Samstag auch im Finale mit.


22:57 Uhr

Die polnischen Mädels haben es auch geschafft.


22:57 Uhr

Slowenien hat es auch geschafft


22:56 Uhr

Die Schweiz ist weiter.


22:56 Uhr

ENDLICH - das Ergebnis. Noch einen schnelldurchlauf hätten wir nicht ausgehalten.


22:53 Uhr

Wie oft hat man diesen Schnelldurchlauf jetzt schon gesehen? 150 mal? Der Effekt ist übrigens erstaunlich: Irgendwann gefallen einem alle Lieder. Sogar der Käsekuchen-Käse


22:51 Uhr

Boah: Was ist da los. Können die Dänen nicht zählen?


22:47 Uhr

Die spannen uns echt auf die Folter - jetzt werden auch noch die Big Five (Deutschland, England, Spanien, Italien und Frankreich) gezeigt, die sich den Semifinal-Stress ersparen, weil sie zu den größten Geldgebern der EBU zählen, die den Song Contest veranstalten... Fix qualifiziert ist auch Gastgeger und Titelverteidiger Dänemark.


22:43 Uhr

Sodala: Bald wissen wir, wer die zehn Finaltickets erobert hat. Wäre doch gelacht, wenn Conchita Wurst nicht dabei wäre...


Die Abstimmung läuft

22:39 Uhr

Tänzer aus ganz Europa wirbelten eben über die Bühne - und die 86-jährige Kit zeigte den Jungen, wie Breakdance wirklich geht.


22:37 Uhr

Die Telefonleitungen in der ESC-Zentrale dürften gerade glühen. Die Abstimmung läuft, aber nicht mehr lange. Für Österreich dürfen wir nicht anrufen - leider. Die Zuschauerstimmen machen aber nur 50 Prozent aus. Den Rest hat ein Fachjury bereits gestern vergeben.


Rückblick auf den Auftritt von Conchita Wurst

22:33 Uhr

Feuriger Auftritt von Conchita Wurst. (Foto: APA/NIKOLAI LINARES)


Australien liebt den ESC

22:23 Uhr

Aber mitmachen dürfen sie leider nicht. Dafür geben sie gerade die Pauseneionlag. Ein kleiner Ausschnitt hier:


Wer schafft's ins Finale?

22:23 Uhr

Wir haben getippt und würden diese zehn Nationen ins Finale schicken: Malta, Israel, Norwegen, ÖSTERREICH, Litauen, Finnland, Irland, Weißrussland, Schweiz und Rumänien.


Conchita wartet im Green Room

22:19 Uhr


Rumänien rundet die Show ab

22:14 Uhr

Rumänien muss weiter: Schon allein wegen des Klaviers. Aber "Miracle" hätt's auch verdient! Der rumänische Beitrag gilt als Top-Favorit für das zweite Semifinale.


22:13 Uhr

Das lustigste Klavier der Welt!!!


22:12 Uhr

Ohne dieses Bass-Gewummer wäre die Nummer richtig schön. Oha - den Tanz muss man sich merken!


22:11 Uhr

Endlich mal wieder ein Duett: Al Bano und Romina Power Reloaded!


22:11 Uhr

Der rumänische Beitrag gilt als Top-Favorit für das zweite Semifinale.


Slowenien startet durch

22:10 Uhr

Singen kann die Dame, aber die Nummer ist irgendwie austauschbar.


22:09 Uhr

Das Kleid ist wohl noch von ihrem Maturaball.


22:08 Uhr

Eine klassische Song-Contest-Nummer: Tinkara Kovac mag's bombastisch und getragen.


22:08 Uhr

Endlich mal wieder ein Song in der Landessprache...naja zumindest teilweise


Jetzt gilt's für Griechenland

22:04 Uhr

Jetzt trifft Disco auf Sirtaki! Gar nicht mal so schlecht


22:03 Uhr

Der einzige griechische Sieg ist auch schon wieder neun Jahre her..


22:02 Uhr

Nur noch drei Nummern, dann ist das zweite Semifinale vorbei.


Rumänien wartet schon

21:59 Uhr


Schafft's die Schweiz?

21:59 Uhr

Optisch ist die Schweiz auf alle Fälle ein Gewinn. Ach, schau: fiedeln kann der Eidgenosse auch!


21:58 Uhr

Oder ist das womöglich noch einmal Malta? Die Songs klingen doch irgendwie ähnlich... Kann aber auch sein, dass man nach elf Songs schon ein ein wenig verpeilt ist.


21:57 Uhr

War der Schweizer auf Malta auf Urlaub? Der sieht so verboten fröhlich aus...


21:56 Uhr

Die Schweiz hat 1956 den ersten Song Contest gewonnen. Damals waren aber nur sieben Nationen am Start.


Mazedonien macht's vielleicht möglich

21:55 Uhr

Oder gehört der weiße Jogger gar nicht zur Band? Womöglich ein Flitzer - wäre ja nicht das erste Mal beim Song Contest.


Slowenien schreitet hinter die Bühne

21:55 Uhr


Mazedonien macht's vielleicht möglich

21:55 Uhr

Ach, das Comeback des Robo-Dance! Den haben wir eh schon lange nicht mehr gesehen...


21:54 Uhr

Und schon wieder stellt sich die Frage, was der weiße Wirbelwind uns sagen will?


21:53 Uhr

Back to the eighties! Mazedonien mag Disco-Beats


Weißrussland will's wissen

21:50 Uhr

Also Teo will unser Käsekuchen sein - mit dem Kuchenkonzept ist aber schon Lettland gescheitert.


21:49 Uhr

"I'm not Patrick Swayze, you're not Jennifer Grey!" - ja, richtig gehört


21:48 Uhr

Jetzt wird's lustig: Hört mal genau auf den Text!


Bühne frei für Irland

21:46 Uhr

Sagen wir's mal so: Einen achten Sieg wird's nicht für Irland geben.


21:46 Uhr

Die zwei einsamen Riverdancer schauen ein wenig verloren aus.


21:45 Uhr

Hat sie das Kleid von Conchita Wurst stibitzt?


21:44 Uhr

Beim Song Contest macht den Iren so schnell keiner was vor. Sieben Mal ging der Sieg schon an die grüne Insel. Rekord!


Schweiz singt sich warm

21:44 Uhr


Finnland im Anflug

21:43 Uhr

Den Coldplay-Heuler haben "Softengine" auch drauf. Wenn wir die am Samstag nicht wiedersehen, dann läuft was falsch im Staate Dänemark.


21:42 Uhr

Böses Vorzeichen für Litauen: Estland ist ausgeschieden. Und immer wenn Estland, putzt's auch Litauen. Also: Attention!


21:42 Uhr

Eigentlich super, dass nicht alle finnischen Song-Contest-Teilnehmer aussehen wie Lordi.


21:41 Uhr

Auch Finnen kennen sich bei Brit-Pop aus!


Let's welcome Litauen

21:39 Uhr

Einen Finalplatz hätte sich Litauen auf alle Fälle verdient!


21:38 Uhr

Wäre aber schade, die Nummer ist gut. Und den Rock-Alien-Style vergisst man auch nicht so schnell!


21:37 Uhr

Böses Vorzeichen für Litauen: Estland ist ausgeschieden. Und immer wenn Estland, putzt's auch Litauen. Also: Attention!


Austria im Anmarsch

21:36 Uhr

Und zum Schluss noch ein paar Flammen! Das kommt an im Song-Contest-Universum!


21:35 Uhr

An der Choreographie hat sie aber nicht so lange herumgetüftelt - bis auf ein paar Armheber wird nichts geboten. Egal: Herumhampeln sollen andere. (Foto: Andres Putting/EBU)


21:34 Uhr

Hübsch, die Sternschnuppen. Bis jetzt macht Conchita Wurst alles richtig - das Rundherum passt auch.


21:33 Uhr

Dem Saalpublikum gefällt der Auftritt schon mal ganz gut...Der Jubel ist laut!!!


21:32 Uhr

Hoffentlich stolpert sie nicht über die drei Meter lange Schleppe...


21:32 Uhr

Die Wettquoten für Österreich stehen überraschend gut: Der Finaleinzug von Conchita Wurst ist so gut wie sicher.


21:30 Uhr

Jetzt wird's spannend. Conchita Wurst macht sich für ihren Auftritt bereit. Davor gibt's aber noch eine kurze Pause. Zeit, um die Stimmbänder zu ölen. Den Text von "Rise Like A Phoenix" haben doch sicher alle brav auswendig gelernt


Polen-Alarm

21:29 Uhr

Oder war das doch ein Spot für einen schlüpfrigen Erwachsenenfilm?


21:28 Uhr

Das nette Fräulein muss noch ein bisserl Wäsche waschen. Und frische Butter muss auch gestampft werden...


21:27 Uhr

Dieser Auftritt ist nicht jugendfrei! Viel Dekolleté und noch mehr Nah-Aufnahmen...Und jetzt wird's gleich ganz schlüpfrig


Georgien gibt Gas

21:25 Uhr

Bitte, was macht der Fallschirmspringer da genau? Er hüpft auf eine Tonne...Warum der Fallschirm?


21:23 Uhr

So - und jetzt bitte volle Konzentration auf die gut gelaunte Waldfee. Der Song heißt "Three Minutes To Earth" - zwei Minuten täten auch langen...


21:22 Uhr

Jetzt wird's unfreiwillig lustig. Bitte beachten Sie den Fallschirmspringer am Bühnenrand...


Conchita Wurst auf dem Weg zur Bühne

21:21 Uhr

Ein bisserl nervös schaut Conchita Wurst dann doch drein.


Norwegen stürmt los

21:21 Uhr

Der letzte norwegische Sieg liegt übrigens fünf Jahre zurück: Damals gewann der fidele Fiedler Alexander Rybak mit "Fairytale".


21:20 Uhr

Partykracher ist "Silent Storm" keiner - aber ruhige Töne schaden dem Song Contest auch nicht. Aber Carl Espen könnte schon ein bisserl fröhlicher dreinschauen... Was hat er nur?


21:19 Uhr

Diesen norwegischen Tischler muss man einfach mögen!


Nachtrag zur Eröffnung

21:18 Uhr

So sahen die Tänzer aus - nach der Darbietung.


Israel ist dran

21:16 Uhr

Täuscht's oder feilen die Background-Tänzerinnen gerade an ihren Selbstverteidigungskünsten?


21:16 Uhr

Der letzte Sieg von Israel war 1998. Und wer hat damals gewonnen? Genau: Dana International - Drag Queens kommen in Europa also an!!!


21:14 Uhr

Israel schickt Mei Feingold ins Rennen - "Same Heart" wird halb auf Hebräisch und halb auf Englisch gesungen.


21:12 Uhr

Da hat wer richtig Spaß... Und das Instrument schaut auch lustig aus.


Malta macht den Anfang

21:11 Uhr

Fürs Bühnenoutfit haben die Malteser nicht wirklich tief in die Tasche gegriffen... Aber egal: Der Song ist eigentlich ganz nett, ein richtige Gute-Laune-Nummer. Aber warum sollte man auch schlecht drauf sein, wenn das ganze Jahr die Sonne scheint?


21:10 Uhr


Malta macht den Anfang

21:10 Uhr

Malta ist seit 1971 beim Song Contest dabei - der Anfang war denkbar schlecht, in Dublin landete der Inseltstaat auf dem letzten Platz.


Dänisches Vorprogramm

21:07 Uhr

So, hätten wir das auch geschafft. Die Moderatoren stürmen die Bühne, den putzigen Kerl mit der Sturmfrisur kennt ihr vielleicht aus der dänischen Erfolgsserie "Borgen". (Foto: Andres Putting/EBU)


21:04 Uhr

Ein wenig Angst macht das Intro aber auch. Was will uns dieser Robo-Dance sagen?


21:04 Uhr

Bevor Malta das Semifinale eröffnet, fiedeln ein paar Dänen um die Wette. Und akrobatisch geht's auch zu...Bei der größten Musikshow der Welt wird geklotzt, nicht gekleckert


Jetzt geht's los

21:01 Uhr

It's time to get this party started: Das zweite Semifinale startet gleich. Noch mal zur Erinnerung: Conchita Wurst hat Startnummer 6


Kurz vor dem Auftritt

20:53 Uhr

So bereiten sich die Semifinalisten auf ihren großen Auftritt vor. Conchita Wurst hat uns ihr Ritual verraten, mit dem sie sich am besten konzentrieren kann: "Klappe halten!" Für das Plappermaul sicher nicht die leichteste Übung. Das Video entstand gestern bei der Generalprobe. (Videocredit: EBU/EURVISION)


Nur noch eine halbe Stunde

20:36 Uhr

Die B&W Hallerne schaut schon ganz schön voll aus.


Conchita Wurst macht sich bereit

20:29 Uhr

Zurück in die Gegenwart: Hinter der Bühne in Kopenhagen laufen die letzten Vorbereitungen. Auch bei Conchita Wurst: "Alles muss perfekt sein, auch die Haare. Bereit für die Bühne."


Ein Blick zurück

20:25 Uhr

Höhen und Tiefen lagen für Österreich oft eng beieinander: 1988 krächzte sich Wilfried mit "Lisa, Mona Lisa" auf den letzten Platz - und ging ohne einen einzigen Punkt wieder nach Hause. Ein Jahr später war dann die Sternstunde des Thomas Forstner: Der ehemalige Sängerknabe lullte die Zuschauer mit "Nur ein Lied" ein - den Schmachtfetzen hatte Dieter Bohlen komponiert. Den lila Anzug hat Forstner wohl selbst verbockt. Zwei Jahre später erlitt er dann das gleiche Schicksal wie Wilfried: Und bildete mit "Venedig im Regen" das Schlusslicht. Auch Forstner wurde mit null Punkten abgestraft.


20:16 Uhr

Udo Jürgens brauchte übrigens drei Anläufe, bis er beim Liederstreit die Nase vorn hatte.


20:11 Uhr

Österreich steht mit dem Song Contest bekanntermaßen auf Kriegsfuß: Der letzte Sieg ist ganze 48 Jahre her. Udo Jürgens schmetterte sich damals mit "Merci Chérie" in die Herzen Europas: Die Song-Contest-Welt war da noch grau und der rot-weiß-rote Hoffnungsträger perfekt rasiert.


Noch eine Stunde bis zur Show

20:07 Uhr

Zur Einstimmung hier schon mal der offizielle Trailer vom Songcontest. (Videocredit: EBU/EUROVISION!)


19:54 Uhr

Herzlich Willkommen aus der TT-Redaktion! Noch eine Stunde, dann beginnt das zweite Halbfinale für den Eurovision Song Contest. 15 Künstler wollen für ihr Land ins Finale am Samstag einziehen. Mitten drin: Conchita Wurst, die mit Startnummer sechs ins Rennen geht. Haben Sie die falschen Bärte bei der Hand? Steht das Wurstbrot schon bereit? Wir sind auf jeden Fall startklar für die "Song Contest Barty".

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte