Nachgetreten

Neuer-Foto „schockt“ DFB-Fans, ein Kopfballtor zum Niederknien

Mit einem Bus fuhren die Juve-Stars durch Turin.
© Reuters

In der Rubrik „Nachgetreten“ erfahren Sie alles Wissenswerte, aber auch kuriose Geschichten vom abgelaufenen Fußball-Wochenende.

Innsbruck – Alles hat ein Ende nur die Wurst ... Ok, wir sparen uns den 7438. Wurst-Wortwitz und konzentrieren uns lieber auf die letzte Ausgabe von „Nachgetreten“ vor der Sommerpause. Bis auf die Champions League sind alle Entscheidungen gefallen. Doch keine Angst, wir haben genügend Leckerbissen für euch parat! (tt.com)

Nachgetreten

17:01 Uhr

DAS WAR'S! "Nachgetreten" verabschiedet sich in die Sommerpause! Bis dahin gibt's die WM-Berichterstattung und anschließend den Transfer-Ticker! Fußball-Entzugserscheinungen sollten deshalb keine auftreten!

Bleibt uns treu, we love you all! ;-)

16:48 Uhr

"Mini-Skandal" bei WM-Test: Ein Flitzer hat in Cuiaba die Generalprobe für die Fußball-WM in Brasilien gestört. Der Mann überwand am Sonntag (Ortszeit) beim Liga-Spiel zwischen Atletico Mineiro und Santos die Sicherheitsvorkehrungen und rannte auf das Spielfeld der Arena Pantanal. Über Konsequenzen aus dem Vorfall wurde zunächst nichts bekannt.

Drei Tage vor Übergabe des Stadions an den Weltverband FIFA am Mittwoch sahen 18 683 Zuschauer den 2:1-Erfolg von Atletico Mineiro gegen Santos. Die Partie war zugleich die Erstliga-Premiere in der neu erbauten Arena mit 44 003 Plätzen, die während der WM 41 390 Besucher fasst.

16:33 Uhr

Benfica kann doch noch gewinnen! Der portugiesische Rekordmeister Benfica Lissabon hat zum 25. Mal den nationalen Pokal geholt. Benfica setzte sich am Sonntag im Finale mit 1:0 (1:0) gegen Rio Ave Vila de Conde durch. Zuvor hatte Lissabon bereits die Meisterschaft und den Ligapokal gewonnen. Zuletzt hatte der portugiesische Club das Finale der Europa League gegen den FC Sevilla im Elfmeterschießen verloren.

16:02 Uhr

Update zu Neuer und den anderen DFB-"Patienten": Der 45-malige Nationalspieler hatte sich beim 2:0-Sieg seines Münchner Clubs im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund eine Schulterverletzung zugezogen. Der 28-Jährige konnte am Samstag die Partie zwar beenden, musste sich am Montag aber einer Untersuchung bei DFB-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München unterziehen. Internetfotos und TV-Bilder zeigen Neuer mit einer stabilisierenden Bandage.

Vor der Kernspin-Untersuchung hatten Münchner Medien von einer Prellung des Schultereckgelenks und einer Zerrung des Kapselbandapparats berichtet. Eine genaue Diagnose wurde nach der Untersuchung noch nicht bekannt. Der FC Bayern hat für den Laufe des Tages eine Erklärung angekündigt. Auch DFB-Kapitän Philipp Lahm (linker Fuß) und Bastian Schweinsteiger (Patellasehne) sind derzeit noch angeschlagen. Lahm sagte dem TV-Sender Sky, er "gehe davon aus", bei der WM in Brasilien spielen zu können.

Ob alle drei Bayern-Spieler wie geplant am Mittwoch ins DFB-Trainingslager in Südtirol reisen oder später nachkommen, war zunächst noch unklar. Neuer sagte nach Angaben des TV-Senders Sky, dass er am Mittwoch zur Nationalmannschaft reisen wolle.

Sami Khedira, ein halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss wieder im Spielbetrieb, wird auf jeden Fall erst in der kommenden Woche nach dem Champions-League-Finale mit Real Madrid nach Norditalien nachreisen.

15:54 Uhr

Quartett verlängert: Wenige Tage nach dem Erhalt der Lizenz in zweiter Instanz hat Bundesligist Admira Wacker Mödling die Verträge von vier weiteren österreichischen Spielern verlängert. Markus Katzer, Thorsten Schick, Lukas Thürauer und Ilter Ayyildiz bleiben für ein weiteres Jahr in der Südstadt. Bereits zuvor hatten Rene Schicker und Daniel Toth neuer Verträge bei der Admira unterschrieben

15:00 Uhr

Neuer schwer verletzt? Hat sich DFB-Goalie Manuel Neuer im Cupfinale am vergangenen Samstag schwer verletzt? Dieses Twitter-Bild eines Sky-Reporters "schockt" (Zitat "Bild") zumindest die deutschen Fans vor der WM ...

14:48 Uhr

Tormann-Problem, Part II: Belgiens Fußball-Teamchef Marc Wilmots hat bereits den zweiten verletzungsbedingten Ausfall eines Torhüters für seinen WM-Kader hinnehmen müssen. Nach dem Armbruch von Anderlechts Schlussmann Silvio Proto am Wochenende gab Wilmots via Twitter bekannt, dass er demnächst Sammy Bossut von Zulte Waregem in sein vorläufiges 24-Mann-Aufgebot berufen werde.Dieser könnte aber in zwei Wochen wieder von der Kaderliste gestrichen werden. Denn wenn sich Hoffenheim-Goalie Koen Casteels nach seinem Schienbeinbruch Anfang April doch rechtzeitig fit meldet, dürfte er den Platz neben Atletico-Madrid-Torhüter Thibaut Courtois und Liverpool-Keeper Simon Mignolet sicher haben. Proto war als Ersatzmann für Casteels vorgesehen gewesen.

14:20 Uhr

Köpfchen muss man haben! Für solche Aktionen wie von Paul-Georges Ntep (Stade Rennes) hat es auch schon Gelb gegeben ...

14:03 Uhr

BVB bindet Spieler: Oliver Kirch und Borussia Dortmund gehen weiter gemeinsame Wege. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, haben sich beide Seiten auf eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2016 geeinigt. "Was Oliver Kirch in den letzten Wochen und Monaten gezeigt hat, ist außergewöhnlich. Er ist ein belebender Faktor in der Mannschaft und passt sportlich wie menschlich perfekt zu Borussia Dortmund", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

13:43 Uhr

Pele polert! Verärgert über die Bau-Verzögerungen zeigte sich die brasilianische Fußball-Ikone Pele. „Es ist inakzeptabel, dass einige Stadien nicht fertig geworden sind. Wir hatten viele Jahre Zeit - weit mehr als genug. Das ist eine Schande“, sagte der 73-Jährige der „Bild“-Zeitung. „Ich bin voller Vorfreude auf die Spiele, aber wenn ich an das Drumherum denke, mache ich mir Sorgen. Das frustriert mich.“

Verständnis hat Pele für die vielen Proteste im Land. Er unterstütze sie, „so lange sie friedlich demonstrieren“.

13:31 Uhr

Wenger bleibt "Gunners"-Coach: FA-Cup-Champion FC Arsenal und Coach Arsène Wenger haben sich englischen Medienberichten zufolge auf einen neuen Dreijahresvertrag geeinigt. Zwei Tage nach dem Pokalsieg berichtete unter anderem der "Daily Telegraph", dass Wenger möglicherweise schon am Mittwoch oder Donnerstag seinen auslaufenden Kontrakt bis 2017 erneuern werde. Die Unterschrift soll dem Coach der drei deutschen Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski pro Jahr 7,5 Millionen Pfund (umgerechnet 9 Millionen Euro) einbringen. Zudem meinte die Zeitung, der 64 Jahre alte Coach dürfe im Sommer rund 100 Millionen Pfund für neue Spieler ausgeben. Wenger arbeitet seit 1996 als Trainer der Gunners.

13:19 Uhr

Tormann-Problem, Part I: Frankreichs Nationaltorwart Steve Mandanda hat wegen einer Halsverletzung seine Teilnahme an der Fußball-WM in Brasilien abgesagt. "Mit großer Traurigkeit gebe ich bekannt, dass ich leider meinen Platz bei der WM nicht halten kann", postete die Nummer zwei im Tor der «Bleus» hinter Hugo Lloris am Sonntag auf Twitter. Er wünsche dem Team "eine WM voller Erfolge", fügte der 29-jährige Profi von Olympique Marseille an.

Mandanda war am Samstag im Spiel gegen Guingamp (1:0) im Stade Vélodrome in der 19. Minute mit Schwindelgefühlen und Nackenschmerzen ausgeschieden, nachdem er von Gegenspieler Mustapha Yatabaré mit dem Knie am Kopf getroffen worden war und eine Zeit lang bewusstlos geblieben war.

12:41 Uhr

Feierbiester! Der argentinische Rekordmeister River Plate hat sich am Sonntag den 35. Meistertitel seiner Clubgeschichte, den ersten seit 2008, gesichert. Drei Jahre nach dem blamablen Abstieg schlug River Plate in Buenos Aires Quilmes mit 5:0 und entschied die Rückrunde vor den Boca Juniors für sich. Hinrunden-Meister war San Lorenzo geworden, der Lieblingsclub des Papstes.In Mexiko holte Leon zum siebenten Mal den Titel, im Final-Rückspiel der Rückrunden-Meisterschaft gab es ein 2:0 nach Verlängerung gegen Pachuca.

11:53 Uhr

Diskussion um Torlininen-Technologie nach Cup-Finale: Nach Angaben der Deutschen Fußball Liga liegt eine mögliche neue Abstimmung über die Einführung der Torlinientechnik ausschließlich in den Händen der Vereine. "Wenn es der Wunsch der Clubs ist, steht einer erneuten Abstimmung über die Einführung einer Torlinien-Technologie nichts im Wege. Die DFL selbst war und ist bei diesem Thema bestens vorbereitet", sagte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig am Montag.

Um ein neues Votum zur Torlinientechnik herbeizuführen, müsste nur ein Verein vor einer Mitgliederversammlung der DFL einen entsprechenden Antrag stellen.

11:28 Uhr

Rooney sauer! Englands Stürmerstar Wayne Rooney hat die mediale Beobachtung seines Familienurlaubs vor der Vorbereitung auf die Fußball-WM mit deutlichen Worten beklagt. „Widerlich, dass die englische Presse nach Portugal geflogen ist, um mir zu folgen, während ich bei meinen Kindern bin“, twitterte der 28-Jährige am Sonntag.Von Rooney waren unter anderem Bilder zu sehen gewesen, die ihn mit seiner Frau Coleen im Freizeit-Outfit zeigen. Am Montag startet die englische Auswahl ihr erstes Trainingslager im portugiesischen Almancil. Gegen Peru steht am 30. Mai das erste WM-Testspiel in London auf dem Programm.

11:10 Uhr

Tribüne brach bei Jubel! Über 60 Zuschauer sind am letzten Spieltag der spanischen Fußball-Liga während der Begegnung zwischen CA Osasunaund Betis Sevilla (2:1) verletzt worden. Beim Jubel über das 1:0-Führungstor des Heimteams durch Oriol Riera (11.) war am Sonntag im El-Sadar-Stadion der Zaun hinter dem Tor aufgrund der vielen nach unten drückenden Fans eingestürzt. Viele Zuschauer seien übereinander auf den Platz gestürzt, manche seien inmitten der Panik erdrückt und niedergetrampelt worden, berichteten Medien unter Berufung auf die Rettungskräfte. Laut Clubangaben vom späten Sonntagabend gab es 68 Verletzte.

Sanitäter und auch Spieler beider Teams halfen den Betroffenen sofort. Die meisten kamen mit leichten Blessuren davon, aber sechs der Opfer mussten den Angaben zufolge mit Knochenbrüchen und anderen schwereren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Das Spiel zwischen dem abstiegsgefährdeten Gastgeber und den bereits vor Anpfiff abgestiegenen Gästen musste 35 Minuten lang unterbrochen werden. Um die Chancengleichheit zu gewährleisten, wurden in den drei anderen Partien mit Abstiegskandidaten die Halbzeitpause um 35 Minuten verlängert. Am Ende mussten neben Betis trotz des Sieges auch Osasuna und Valladolid, das daheim gegen den FC Granada mit 0:1 verlor, den Weg in die zweite Liga antreten.

10:44 Uhr

Neuer Chef-Trainer für Dragovic!? Der ukrainische Pokalsieger Dynamo Kiew hat Sergej Rebrow zum Cheftrainer befördert. Das gab der Club nach dem Abschluss der Saison bekannt. Rebrow hatte den Verein interimsmäßig seit dem Abschied von Oleg Blochin am 17. April betreut und mit dem Gewinn des Pokals zum ersten Titelgewinn seit 2009 geführt. Allerdings schaffte Kiew erstmals in der Liga-Geschichte nicht den Sprung unter die besten Drei. Rebrow hatte bereits als Aktiver lange für Dynamo (1992 bis 2000 und 2005 bis 2008) gespielt.

Die Frage ist nur: Bleibt Dragovic in der Ukraine? Dem ÖFB-Temspieler sollen mehrere Angebote vorliegen ...

10:15 Uhr

Turbulenter Abschluss in Italien: Juventus Turin hat den Titel schon lange klar gemacht, gestern wurde in Turin ordenlich gefeiert (siehe Bild). Der FC Bologna mit dem Vorarlberger Dejan Stojanovic im Tor hat sich zum Abschied aus der italienischen Serie A bei Lazio Rom geschlagen geben müssen. Die bereits als Absteiger fest stehenden Gäste kassierten bei der 0:1-Niederlage den entscheidenden Gegentreffer in der 94. Minute durch Lucas Biglia. ÖFB-Teamspieler György Garics saß bei Bologna nur auf der Bank.Der FC Parma sicherte sich in der letzten Saisonrunde noch die Teilnahme an der Qualifikation zur Europa League. Parma gewann 2:0 gegen Absteiger Livorno und kletterte damit auf Rang sechs. Das internationale Geschäft verpasst haben damit der AC Milan und der FC Torino. Milan reichte ein 2:1 über Sassuolo nicht, Torino vergab seine Chance durch ein 2:2 bei der Fiorentina.

10:05 Uhr

Sonntagsschuss am Montag! Wir legen los mit einem Hammer-Tor. Joe Garner ließ sich im englischen Aufstiegsplay-off (3. Liga) nicht lumpen! Wir finden: Ab in die englische WM-Elf mit dem Typ!

09:56 Uhr

Guten Morgen! Das Nachgetreten-Team hat die Badehose schon eingepackt, doch bevor es in die "Fußball-Ferien" geht, werfen wir uns nicht in den Pool, sondern noch einmal ins Zeug für euch! Wir starten in Kürze.

Verwandte Themen