Italien setzt aufs Rad: 18.000 Kilometer im Internet gelistet

Rom (APA) - In Italien wird Radfahren immer beliebter. Das Online-Portal www.bicitalia.org des Radler-Verbands FIAB listet rund 18.000 Kilom...

Rom (APA) - In Italien wird Radfahren immer beliebter. Das Online-Portal www.bicitalia.org des Radler-Verbands FIAB listet rund 18.000 Kilometer Radwege von Nord bis Süd. Vorgestellt werden 50 Routen, die wegen der landschaftlichen Schönheit und den angebotenen Dienstleistungen besonders beachtenswert sind.

Auf der mit dem Portal verbundenen dreisprachigen Webseite www.albergabici.it findet man eine Liste von 2.000 Hotels, Pensionen, Bed&Breakfast, Berghütten und Campingplätzen, die auf Radtouristen spezialisiert sind. Zehn italienische Regionen, darunter Trient, haben mit FIAB zusammengearbeitet, um Urlauber anzulocken. Zugleich will man einen stärkeren Ausbau der Radwege propagieren.