VCÖ - Österreich bei Anzahl der Autos im EU-Vergleich an 6. Stelle

Wien (APA) - Österreich liegt bei der Anzahl der Autos im Verhältnis zur Bevölkerungszahl im EU-Vergleich an 6. Stelle: Pro 1.000 Einwohner ...

Wien (APA) - Österreich liegt bei der Anzahl der Autos im Verhältnis zur Bevölkerungszahl im EU-Vergleich an 6. Stelle: Pro 1.000 Einwohner gibt es 546 Autos. Bei den gefahrenen Kilometern liegt Österreich nur auf Platz 13, geht aus einer Analyse des Verkehrsklub Österreich (VCÖ) hervor. Jeder Österreicher fährt im Jahr 8.820 Kilometer, während die Franzosen mit 12.800 Kilometer EU-weit am meisten Autofahren.

Bei den Spritpreisen gehöre Österreich zu den Diskontern: Eurosuper sei nur in sechs, Diesel nur in fünf Staaten günstiger. „Werden die Haushaltseinkommen berücksichtigt, ist überhaupt nur in Luxemburg das Tanken billiger als in Österreich“, sagte VCÖ-Experte Markus Gansterer in einer Aussendung am Montag.

Die Anzahl der Autos im Verhältnis zur Bevölkerungszahl ist in Luxemburg mit 660 Pkw pro 1.000 Einwohner am höchsten. Es folgen Italien (610 Autos), Malta (595 Autos), Litauen (585 Autos) und Finnland (555 Autos) vor der Österreich-Platzierung an 6. Stelle.

Deutschland liegt mit 535 Autos pro 1.000 Einwohner an 8. Stelle. Die wenigsten Autos gibt es im EU-Vergleich in Lettland (315 Autos) und Rumänien (210 Autos). Gleichzeitig wird in Rumänien mit jährlich 3.520 Kilometer pro Person auch am wenigsten gefahren. Die Deutschen fahren mit jährlich 10.980 Kilometer rund 2.000 Kilometer mehr als die Österreicher.

Beim Autofahren gibt es nicht nur innerhalb der EU, sondern auch innerhalb Österreichs große Unterschiede: „Im Burgenland ist die Pkw-Dichte um zwei Drittel höher als in Wien. Dank des dichten Öffi-Netzes ist die Bevölkerung in Wien am wenigsten vom Auto abhängig“, so Gansterer.

Der VCÖ fordert die nächste EU-Kommission auf, die EU-Verkehrspolitik „im Einklang mit den Energie- und Klimazielen der EU zu bringen“. Es brauche eine „Mobilitätswende“. Als Beispiel für eine konkrete Maßnahme sollten die Bahnverbindungen zwischen den großen Städten Europas massiv verbessert werden.

~ WEB http://www.vcoe.at/ ~ APA307 2014-05-19/13:13