A1-Kunden reagieren auf Tariferhöhungen mit verstärkter Abwanderung

Wien (APA) - Die Kunden von A1 haben mit den Füßen abgestimmt, was sie von dessen Tariferhöhungen halten - sie kehren dem Mobilfunk-Marktfüh...

Wien (APA) - Die Kunden von A1 haben mit den Füßen abgestimmt, was sie von dessen Tariferhöhungen halten - sie kehren dem Mobilfunk-Marktführer vermehrt den Rücken. Was wiederum zu Problemen bei der Rufnummernportierung führt, die überlastet ist, berichten Medien.

Von A1 hieß es dazu: „Aufgrund der erhöhten Antragsmengen kommt es derzeit beim Erstellen von Anträgen zu Ausfällen und Verzögerungen.“

Doch nicht nur der Marktführer, auch der Mitbewerb hat zuletzt die Tarife angehoben - was auch im aktuellen RTR-Telekom Monitor 1/2014 (die aktuellsten Zahlen sind vom 3. Quartal 2013) schwarz auf weiß ersichtlich ist: „Im Zeitraum von September 2013 bis Dezember 2013 sind die Tarife des High- und Power-Users um 10,0 Prozent bzw. 10,7 Prozent gestiegen. Bei den Low-User-Tarifen kann eine Preissteigerung von 9,1 Prozent verzeichnet werden. Die Tariferhöhungen beim Medium-User fallen mit 6,6 Prozent am geringsten aus“, so die Regulierungsbehörde.

~ ISIN AT0000720008 WEB http://www.telekomaustria.com ~ APA308 2014-05-19/13:14