Landespolitik

Direktzug: Blanik fordert rasches Handeln

Lienz, Innsbruck – Der im Dezember 2013 abgeschaffte Direktzug Lienz – Innsbruck durch das Südtiroler Pustertal sorgt nach wie vor für harte...

Lienz, Innsbruck –Der im Dezember 2013 abgeschaffte Direktzug Lienz – Innsbruck durch das Südtiroler Pustertal sorgt nach wie vor für harte politische Diskussionen. Der Zug wurde, wie berichtet, durch einen Bus ersetzt. Die Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik (SP) macht sich schon lange für eine Wiedereinführung stark, ebenso wie andere Tiroler Oppositionsparteien. Blanik fordert die zuständige Landesrätin, LHStv. Ingrid Felipe (Grüne), nun zu raschem Handeln auf. Denn Mitte Mai hatte der Südtiroler Landtag einen Antrag einstimmig angenommen, der das Ziel hat, den Zug wieder zu installieren.

Blanik will allen danken, die sich für dieses Projekt starkgemacht haben, unter anderem dem Brunecker Bürgermeister Christian Tschurtschenthaler. In Richtung Felipe sagt die SP-Politikerin: „Worauf wartet Ingrid Felipe?“ Die Weichen seien gestellt. „Südtirol hat seinen finanziellen Beitrag zugesagt. Was will man mehr?“ (TT)

Für Sie im Bezirk Lienz unterwegs:

Catharina Oblasser

Catharina Oblasser

+4350403 3046

Verwandte Themen