Eiskunstlauf: Weltmeisterin Mao Asada legt Pause ein

Tokio (APA/dpa) - Die dreifache Eiskunstlauf-Weltmeisterin Mao Asada will eine Saison Pause machen. Die Chance, dass sie danach ins Wettkamp...

Tokio (APA/dpa) - Die dreifache Eiskunstlauf-Weltmeisterin Mao Asada will eine Saison Pause machen. Die Chance, dass sie danach ins Wettkampfgeschehen zurückkommt, bezifferte die Japanerin auf 50 Prozent. „Ich habe sehr hart gearbeitet auf dem Weg von Vancouver nach Sotschi“, sagte Asada bei einer Pressekonferenz am Montag in Tokio.

Bei den Winterspielen in Vancouver hatte sie Silber gewonnen, in Russland war sie Sechste geworden. „Nun fühle ich, dass es Zeit ist für eine Pause. Wir werden sehen, wie ich mich danach fühle“, sagte die 23-Jährige, mental erschöpft. Ihre langjährige Rivalin Kim Yu-na aus Südkorea und Vancouver-Olympiasiegerin trat nach den Spielen in Sotschi zurück.