Prozess gegen Ex-Chef der Fondsgesellschaft Wölbern begonnen

Hamburg (APA/dpa) - Vor dem Hamburger Landgericht hat am Montag ein Prozess gegen den Medizinprofessor Heinrich Maria Schulte wegen gewerbsm...

Hamburg (APA/dpa) - Vor dem Hamburger Landgericht hat am Montag ein Prozess gegen den Medizinprofessor Heinrich Maria Schulte wegen gewerbsmäßiger Untreue in 360 Fällen begonnen. Die Anklage wirft ihm vor, als Eigentümer und Chef der Fondsgesellschaft Wölbern Invest mehr als 147 Mio. Euro aus dem Vermögen zahlreicher Fonds abgeschöpft und zweckentfremdet zu haben.

Der Angeklagte machte zunächst keine Aussage. Der Arzt, Unternehmer und Investor hatte 2006 das private Bankhaus Wölbern in Hamburg übernommen und den Investmentbereich abgespalten. Im vergangenen September hatten Polizei und Staatsanwaltschaft seine Geschäfts- und Privaträume durchsucht und den Mediziner verhaftet. Er sitzt seitdem in U-Haft.