Prager Börse knapp behauptet, Ficht bestätigt Rating für Tschechien

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag nach der Bestätigung der Kreditwürdigkeit Tschechiens durch Fitch knapp behauptet geschlossen. D...

Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag nach der Bestätigung der Kreditwürdigkeit Tschechiens durch Fitch knapp behauptet geschlossen. Der Leitindex PX sank um moderate 0,09 Prozent auf 985,60 Punkte. Das Handelsvolumen belief sich auf 0,28 (zuvor: 0,57) Mrd. tschechische Kronen.

Die US-Ratingagentur Fitch hat für Tschechien das Rating „A+“ bestätigt, das ist auf der Fitch-Skala das fünftbeste Rating. Es bewertet die Fähigkeit des Landes, seine langfristige Devisen-Verpflichtungen zu erfüllen. Die Basis der tschechischen Wirtschaft sei trotz der zweijährigen Rezession unangetastet geblieben und die Verschuldung des öffentlichen Sektors sei weiterhin niedrig. Außerdem werde das Budgetdefizit unter der Drei-Prozent-BIP-Marke gehalten, heißt es in der Begründung laut tschechischen Medienberichten.

Fitch geht davon aus, dass die tschechische Wirtschaft heuer um 1,9 Prozent wachsen werde, nachdem sie 2013 um 0,9 Prozent schrumpfte. Für 2015 rechnet Fitch mit einer Beschleunigung des Wachstums auf 2,5 Prozent.

Unter den Einzelwerten erhöhten sich zum Wochenstart Telefonica CR um 0,83 Prozent. Die Aktien reagierten laut Händleraussagen positiv auf einen Bericht, dass der Mehrheitseigentümer des Telekomunternehmens PPF laut Regulator im Zuge des Übernahmeangebots einen höheren Preis für die Aktien der Minderheitsaktionäre bieten soll.

NWR-Papiere knickten um 3,69 Prozent ein. Rohstoffaktien standen europaweit in einer Branchenbetrachtung unter Verkaufsdruck.

Verschiedene Vorzeichen wiesen die Banken auf. Während Erste Group um 1,11 Prozent fielen, konnten Komercni Banka um 0,93 Prozent zulegen.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA492 2014-05-19/17:11