Slowenien und Kärnten wollen Kooperationen verstärken

Bad Eisenkappel (APA) - Das Land Kärnten und die Republik Slowenien wollen ihre Zusammenarbeit künftig weiterhin vertiefen und verstärken. D...

Bad Eisenkappel (APA) - Das Land Kärnten und die Republik Slowenien wollen ihre Zusammenarbeit künftig weiterhin vertiefen und verstärken. Das haben am Montag die bisherige Ministerpräsidentin Alenka Bratusek und Landeshauptmann Pete Kaiser bei einem Treffen ind Bad Eisenkappel (Bezirk Völkermarkt) in Kärnten bekräftigt. „Unsere Beziehung hat sich von einer Nachbarschaft zu einer Freundschaft gewandelt“, sagte Kaiser.

Bratusek und Kaiser besuchten unter anderem das Info-Zentrum des lokalen Geoparks, an dem neun Kärntner und fünf slowenische Gemeinden beteiligt sind. „Weitere Kooperationen werden folgen“, sagte Kaiser vor Journalisten. Bratusek erklärte, dass nicht alle Probleme auf einmal gelöst werden könnten. „Es gelingt uns aber immer wieder, Kapitel zu schließen“, sagte die scheidende Ministerpräsidentin. Sie zeigte sich auch überzeugt, dass auch die künftige Regierung in Slowenien, „an der Suche nach Lösungen“ arbeiten werde.