Protest aus Peking nach Anklage chinesischer Offiziere in den USA

Peking/Washington (APA/AFP) - China hat mit scharfem Protest auf die Anklage chinesischer Offiziere in den USA wegen des Vorwurfs der Wirtsc...

Peking/Washington (APA/AFP) - China hat mit scharfem Protest auf die Anklage chinesischer Offiziere in den USA wegen des Vorwurfs der Wirtschaftsspionage im Internet reagiert. In einer am Montag vom Außenministerium in Peking veröffentlichten Erklärung hieß es, die Vorwürfe seien „konstruiert“.

Sie verletzten die Grundsätze in den internationalen Beziehungen und „gefährden die Zusammenarbeit zwischen China und den USA sowie das gegenseitige Vertrauen“, hieß es weiter.

Zuvor hatten die US-Justizbehörden erstmals Vertreter des chinesischen Staates wegen Cyberspionage angeklagt. Die vor einem Bundesgericht in Pennsylvania erhobene Anklage richtet sich gegen fünf Hacker, die Teil einer Sondereinheit des chinesischen Militärs sein sollen. Die Verdächtigen sollen demnach zwischen 2006 und 2014 in die Computernetzwerke von fünf US-Unternehmen und einer Gewerkschaft eingedrungen sein, um chinesischen Firmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.