Sieben Leichen in entlegener Gegend in Mexikos Nordosten entdeckt

Mexiko-Stadt (APA/AFP) - Sicherheitskräfte haben in einer entlegenen Gegend im Nordosten Mexikos sieben Leichen von Opfern mutmaßlicher Drog...

Mexiko-Stadt (APA/AFP) - Sicherheitskräfte haben in einer entlegenen Gegend im Nordosten Mexikos sieben Leichen von Opfern mutmaßlicher Drogengewalt gefunden. Wie die Behörden am Montag mitteilten, wurden die Körper der vier Männer und drei Frauen im für den Rauschgifthandel berüchtigten Bundesstaat Tamaulipas am Vortag in einem Auto entdeckt. Es handle sich um Opfer „interner Kämpfe“ zwischen kriminellen Gruppen.

Seit Anfang April wurden in Tamaulipas nach offiziellen Angaben etwa hundert Menschen bei Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit dem Drogenhandel getötet. In der vergangenen Woche kündigten die Behörde verstärkte Patrouillen in dem Bundesstaat an.