DAX-Unternehmen gehören mehrheitlich Auslandsinvestoren - Studie

Frankfurt/Stuttgart (APA/dpa) - Die deutschen Top-Konzerne gehören mehrheitlich Investoren aus dem Ausland. 54 Prozent der Aktien der 30 DAX...

Frankfurt/Stuttgart (APA/dpa) - Die deutschen Top-Konzerne gehören mehrheitlich Investoren aus dem Ausland. 54 Prozent der Aktien der 30 DAX-Unternehmen liegen in Depots ausländischer Anleger, wie die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY am Dienstag bei der Vorlage einer Studie zur Anlegerstruktur bei den 30 Börsenschwergewichten in Frankfurt berichtete.

Nur noch 37 Prozent entfallen auf das Inland, 9 Prozent der Aktien können keiner Region zugeordnet werden. In den vergangenen Jahren sei der Aktienanteil ausländischer Investoren deutlich gestiegen: Bei den 23 Unternehmen, deren Daten den Vergleich mit dem Jahr 2005 zulassen, stieg er von durchschnittlich 45 Prozent auf 58 Prozent im Geschäftsjahr 2013.

~ ISIN DE0008469008 ~ APA154 2014-05-20/10:15