Gesellschaft

Zuzug stellt Gemeinde vor neue Herausforderungen

Der Kindergarten Ehenbichl platzt aus allen Nähten. Auch Amtsstube und Probelokal werden in den nächsten Monaten ausgebaut.

Von Roland Bader

Ehenbichl –Die Bevölkerung in Ehenbichl ist zwischen 2003 und 2013 um 22 Prozent gewachsen. Inklusive der Nebenwohnsitze hält Ehenbichl damit aktuell bei 1025 Einwohnern. Mit dem starken Zuzug ist auch die Zahl der Kinder in der Gemeinde sprunghaft angestiegen, der Kindergarten platzt sprichwörtlich aus allen Nähten. Um trotzdem eine professionelle Betreuung zu gewährleisten, wurde als erste Maßnahme ein zusätzlicher Kindergartenhelfer angestellt. Dass diese Aufgabe von einem Mann erledigt wird, komme laut Bürgermeister Wolfgang Winkler sowohl bei den Kindern als auch den Eltern sehr gut an.

Trotzdem kommt die Gemeinde nicht umhin, einen zusätzlichen Gruppenraum zu schaffen, um das Platzangebot in der Kinderbetreuungseinrichtung den Bedürfnissen anzupassen.

„Bei uns gibt es keine Kindergartenpflicht. Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder auch in anderen Einrichtungen unterzubringen. Wir wollen mit der Kindergartenerweiterung aber die Möglichkeit schaffen, dass Eltern ihre Kinder im Ort unterbringen“, so Winkler. Im Zuge der Arbeiten am Kindergarten werde auch ein Personenlift errichtet und die Kanzleiräumlichkeiten adaptiert und barrierefrei gestaltet. Als letzter Schritt des Drei-Stufen-Planes soll auch das Probelokal der Musikkapelle erweitert und umgebaut werden. Winkler: „Im Juni werden die Bagger auffahren.“

„Neben dem laufenden Betrieb für die Wasser- und Abwasserversorgung, Straßenerhaltung oder Kindergarten noch Spielraum für Zukunftsinvestitionen zu finden, ist eine echte Herausforderung“, erklärt Winkler. Dennoch sei es durch die Unterstützung des Landes gelungen, ein wichtiges Projekt abzuschließen. Der über 30 Jahre alte Turnsaal bei der Volksschule wurde generalsaniert. Durch einen speziellen Decken- und Wandverbau wurde die Akustik stark verbessert und der Saal damit „veranstaltungstauglich“.

Für Sie im Bezirk Reutte unterwegs:

Helmut Mittermayr

Helmut Mittermayr

+4350403 3043

Simone Tschol

Simone Tschol

+4350403 3042

Verwandte Themen