Renditen auf 10-Jahres-Anleihen gehen in Eurozone nach oben

Brüssel (APA) - Die Renditen auf 10-Jahresanleihen sind am Dienstag in der Eurozone großteils nach oben gegangen. Gegenüber vergangenen Donn...

Brüssel (APA) - Die Renditen auf 10-Jahresanleihen sind am Dienstag in der Eurozone großteils nach oben gegangen. Gegenüber vergangenen Donnerstag konnte nur Marktführer Deutschland eine weitere Verbilligung auf 1,348 Prozent einfahren. Österreichs zehnjährige Benchmark-Anleihen verteuerten sich leicht auf 1,6 Prozent.

Deutlich gestiegen sind die Renditen auch für Staatspapiere aus Spanien, Italien, Portugal und Griechenland.

Hinter Deutschland und Österreich rangieren Finnland (1,656 Prozent), die Niederlande (1,678 Prozent), Frankreich (1,826 Prozent) und Belgien (1,968 Prozent). Dann folgen Irland (2,78 Prozent), Spanien (3,04 Prozent), Italien (3,221 Prozent), Lettland (2,996 Prozent), Slowenien (3,617 Prozent), Portugal (3,91 Prozent) und Griechenland (6,742 Prozent).