Amokläufer ging mit Messer auf Schüler in China los

Peking (APA/AFP) - In der zentralchinesischen Provinz Hubei hat ein Amokläufer mit einem Messer acht Volksschüler verletzt. Ein Kind habe sc...

Peking (APA/AFP) - In der zentralchinesischen Provinz Hubei hat ein Amokläufer mit einem Messer acht Volksschüler verletzt. Ein Kind habe schwere Verletzungen erlitten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag unter Berufung auf örtliche Behörden. Demnach lief der 35 Jahre alte Verdächtige in eine Volksschule in Macheng und begann, mit einem Küchenmesser wahllos auf die Kinder einzustechen.

Die Polizei nahm den Amokläufer den Angaben zufolge noch am Tatort fest. Die acht verletzten Schüler wurden ins Krankenhaus gebracht. In China gab es in den vergangenen Jahren immer wieder gewalttätige Angriffe, bei denen oftmals Kinder zu den Opfern zählten. Erst im März tötete ein Mann vor einem Einkaufszentrum in Shanghai zwei Verwandte, bevor er elf weitere Menschen willkürlich umbrachte, darunter sechs Kinder.