Tschechien: ODS „scheißt“ auf den Euro

Prag (APA) - Wenn es um den Kampf gegen den Euro geht, kennt die tschechische Bürgerpartei (ODS) keine Zurückhaltung. Sie wirbt in einem Spo...

Prag (APA) - Wenn es um den Kampf gegen den Euro geht, kennt die tschechische Bürgerpartei (ODS) keine Zurückhaltung. Sie wirbt in einem Spot vor der Europawahl mit einem Song des populären Liedermachers Jaromir Nohavica, in dem es unter anderem heißt: „Geht irgendwohin mit Euro, wir scheißen drauf“.

„Ich denke, dass dies unsere Gesellschaft dazu bewegen könnte, über die Einführung oder Nicht-Einführung von Euro nachzudenken. Herr Nohavica hat seine Auffassung auf Euro klar zum Ausdruck gebracht, und ich muss sagen, dass mit das passt“, sagte der ODS-Spitzenkandidat Jan Zahradil. Dass der Liedermacher kein Blatt vor den Mund nimmt, stört den Europaabgeordneten nicht. „In Wahlkampagnen dieser Art ist es wichtig, Aufmerksamkeit zu erregen“, sagte Zahradil weiter zu dem als „Euro-Czardas“ benannten Lied.

Der Kampf gegen die Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung in Tschechien ist der Wahlkampfschlager der konservativen Partei. Sie hat auch eine Petition gegen den Euro gestartet, die von 60.000 Personen unterzeichnet wurde.

Vor einem Jahr noch größte Regierungspartei, muss sich nach Korruptionsaffären jetzt sogar um den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde bei der Europawahl bangen. Bei den Parlamentswahlen im vergangenen Oktober hatte sie 7,7 Prozent der Stimmen erreicht.