SBO - Analysten rechnen mit solidem Auftragsplus im ersten Quartal

Ternitz/Wien (APA) - Analysten der Erste Group, Raiffeisen Centrobank (RCB), Baader Bank und von Kepler Cheuvreux erwarten vor der für Mittw...

Ternitz/Wien (APA) - Analysten der Erste Group, Raiffeisen Centrobank (RCB), Baader Bank und von Kepler Cheuvreux erwarten vor der für Mittwoch angekündigten Ergebnisveröffentlichung des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann (SBO) ein solides Auftragsplus. Der Auftragseingang dürfte im ersten Quartal im Vergleich zur Vorjahresperiode um ein Fünftel von 93,3 auf 112,43 Mio. Euro gestiegen sein.

Gleichzeitig rechnen die Experten im Schnitt mit einem leicht rückläufigen Umsatz von 113,53 Mio. Euro, das ist gegenüber dem ersten Quartal 2013 ein Minus von zwei Prozent. Der Nettogewinn sollte hingegen auf 14,87 Mio. Euro verbessert worden sein, ein Plus von 5 Prozent. Beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) rechnen die Analysten mit 22,98 (23,19) Mio. Euro.

Die Analysten der Baader Bank gehen davon aus, dass die Ebit-Marge von einem stärkerem Eurokurs gegenüber dem Dollar negativ beeinflusst wurde. Eine Daumenregel sei, dass jede 10-Cent-Abschwächung des US-Dollar für SBO 10 bis 12 Mio. Euro an Vorsteuerergebnis koste. Das industrielle Umfeld werde sich aber zu zugunsten von SBO entwickeln. Die globale Ölförderung dürfte 2014 um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen und mit einem Ölpreis von 90 US-Dollar pro Barrel sollten technologisch anspruchsvolle Bohrtechniken weiterhin profitabel bleiben.

Kepler Cheuvreux rechnet damit, dass die Anzahl der genutzten Bohranlagen („rig count“) von Jänner bis April um fünf Prozent gestiegen ist. Diese Entwicklung werde besonders durch Nordamerika angetrieben, wo SBO über 60 Prozent seiner Umsätze kreiert. Daher sehen sie eine solide Steigerung bei den Auftragseingängen. Auch sie sehen die aktuelle Schwäche des Dollar beziehungsweise Stärke des Euro als negative Belastung für die Ergebnisse. Pro Schwankung von 10 Cent im Wechselkurs werde das Ebit um etwa 15 Mio. belastet, der Umsatz sogar um 30 Mio. Euro.

Schoeller-Bleckmann - Analystenprognosen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 (in Mio. Euro):

~ Schoeller RCB Erste Kepler Baader Durchschn Vorjahr Veränderu -Bleckman Bank itt ng n Umsatz 110,00 113,00 113,00 118,10 113,53 115,80 -2% Ebit 22,60 24,30 22,00 23,00 22,98 23,19 -1% Nettogewi 14,40 15,70 14,50 14,87 14,21 5% nn Auftragse 105,00 105,00 125,00 107,30 112,43 93,30 21% ingang ~

~ ISIN AT0000946652 WEB http://www.sbo.co.at ~ APA489 2014-05-20/15:34