Airbus sieht sich dieses Jahr gleichauf mit Boeing

Berlin/Toulouse/Chicago (Illinois) (APA/AFP) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus sieht sich in diesem Jahr bei den Bestellungen gleichauf...

Berlin/Toulouse/Chicago (Illinois) (APA/AFP) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus sieht sich in diesem Jahr bei den Bestellungen gleichauf mit seinem US-Rivalen Boeing. „Ich denke, wir werden dieses Jahr auf gleicher Höhe beenden“, sagte Airbus-Verkaufsdirektor John Leahy am Dienstag auf der Luft- und Raumfahrtmesse ILA in Berlin.

Vielleicht werde Airbus sogar einen kleinen Vorsprung haben. Airbus habe seit Beginn des Jahres 236 Bestellungen bekommen, sagte Leahy.

Der Verkaufsdirektor bezog sich offenbar auf die Brutto-Bestellungen. Netto - also nach Annullierungen - verzeichnete Airbus bis Ende April nur 142 Bestellungen - Boeing dagegen 288.

Boeing erklärte am Dienstag in den USA, die Bestellungen für seinen künftigen Mittelstreckenflieger 737 MAX hätten die Marke von 2.000 überschritten. Allein diese Woche seien 30 feste Order eingegangen. Insgesamt hätten damit 39 Kunden weltweit genau 2010 der Maschinen bestellt. Der Katalogwert betrage 209 Mrd. Dollar (152,4 Mrd. Euro).

Die 737 MAX ist die direkte Konkurrenz zur A320 Neo von Airbus, die mit neuen Motoren ausgestattet ist und weniger Treibstoff verbraucht. Der erste Flug der 737 MAX ist im kommenden Jahr geplant, der erste Kunde, Southwest Airlines, soll die ersten Maschinen im dritten Quartal 2017 ausgeliefert bekommen. Die Maschine sei acht Prozent sparsamer als die A320 Neo, erklärte Boeing am Dienstag. Airbus hat für die A320 Neo bereits 2.645 Bestellungen erhalten.

~ ISIN NL0000235190 US0970231058 WEB http://www.airbus-group.com

http://www.boeing.com/ ~ APA534 2014-05-20/16:32