Gabriel gründet Beirat zum Freihandelsabkommen von USA und EU

Berlin (APA/AFP) - Anlässlich der Verhandlungen zwischen EU und USA über ein transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) will der deutsche ...

Berlin (APA/AFP) - Anlässlich der Verhandlungen zwischen EU und USA über ein transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) will der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Mittwoch einen Beirat gründen. Dieser soll das Ministerium bei der Positionierung gegenüber der EU-Kommission beraten, wie die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag aus dem Kreis der eingeladenen Organisationen erfuhr.

Seit Montag sitzen Vertreter der EU-Kommission und der USA in der Nähe von Washington in der fünften Verhandlungsrunde zusammen.

Zur Teilnahme am Beirat eingeladen wurden unter anderem der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Außenhandelsverband BGA, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), der Städtetag und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Auch der Deutsche Bauernverband, der Naturschutzring, der Bund für Umwelt und Naturschutz erklärten sich zur Teilnahme an dem Beirat bereit.

Das geplante Freihandelsabkommen soll der Wirtschaft auf beiden Seiten des Atlantiks einen Schub geben, indem Zölle und Handelshemmnisse abgebaut werden. Kritiker befürchten, dass Standards bei Verbraucherschutz, Umweltschutz und Lebensmittelsicherheit abgesenkt werden könnten und beklagen eine fehlende Transparenz der Verhandlungen.