Oper in San Diego führt Betrieb weiter

San Diego (Kalifornien) (APA/dpa) - Aus Geldmangel hatte die Oper im kalifornischen San Diego im März die Schließung verkündet. Nun will das...

San Diego (Kalifornien) (APA/dpa) - Aus Geldmangel hatte die Oper im kalifornischen San Diego im März die Schließung verkündet. Nun will das Opernhaus an der US-Westküste nach dem Erhalt von Spendengeldern seinen Betrieb weiterführen.

Die Webseite der Einrichtung zeigte am Dienstag den Eingang von mehr als zwei Millionen Dollar (1,46 Mio. Euro) an Spenden an. Im Jänner 2015 soll die nächste Opernsaison mit der Aufführung von Puccinis Meisterwerk „La Boheme“ eröffnet werden.

Der inzwischen ausgeschiedene Operndirektor Ian D. Campbell hatte im März wegen „unüberbrückbaren finanziellen Hürden“ die Schließung des knapp 50 Jahre alten Opernhauses bekannt gegeben.

Nach der letzten Vorführung der laufenden Saison Mitte April sollte der Betrieb eingestellt werden. Wie die „Los Angeles Times“ am Dienstag berichtete, werde nun ein Nachfolger für Campbell gesucht.