VKI-Energie-Aktion kurbelte Wechselrate im 1. Quartal deutlich an

Wien (APA) - 109.500 Haushalte und Betriebe haben zwischen Jänner und März 2014 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt, verglichen mit ...

Wien (APA) - 109.500 Haushalte und Betriebe haben zwischen Jänner und März 2014 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt, verglichen mit den 46.400 Wechslern im Vorjahresquartal ist das ein Plus von 135 Prozent, teilte die Regulierungsbehörde E-Control am Mittwoch mit. Dass sich die Wechselrate mehr als verdoppelte, liegt hauptsächlich an der Wechsel-Aktion des Vereins für Konsumenteninformation (VKI).

„Besonders im Strombereich sind die Wechselzahlen geradezu explodiert. Alleine bei den Haushalten hat sich die Zahl der Stromlieferantenwechsler im Vergleich zum Vorjahresquartal nahezu vervierfacht“, erklärte E-Control-Vorstand Martin Graf in der Aussendung. Die insgesamt 98.000 Wechsler der VKI-Aktion „Energiekosten-Stop“ sind in der Quartalsstatistik allerdings noch gar nicht vollständig berücksichtigt, da die Aktion erst im April abgeschlossen wurde.

Konkret wechselten heuer im ersten Quartal 91.200 Kunden ihren Stromlieferanten, darunter 71.000 Haushalte. Einen neuen Gasanbieter suchten sich 18.300 Kunden, davon 17.000 Haushalte. Laut E-Control entspricht das Wechselraten von 1,5 Prozent bei Strom und 1,4 Prozent bei Gas. „Der Wettbewerb gewinnt deutlich an Fahrt“, freut sich Graf über die Marktbelebung. Am wechselfreudigsten waren die Oberösterreicher, gefolgt von den Wienern und den Steirern. Die Tiroler und Vorarlberger hingegen zählten noch zu den Wechselmuffeln, wobei auch dort die Wechselzahlen gestiegen seien.

~ WEB http://www.e-control.at

http://www.konsument.at ~ APA217 2014-05-21/12:05