Hochwasser - EU-Hilfen Hilfen für Serbien und Kroatien im August

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission könnte im August über konkrete Hochwasser-Hilfen für Serbien und Kroatien aus dem EU-Solidaritätsfonds ent...

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission könnte im August über konkrete Hochwasser-Hilfen für Serbien und Kroatien aus dem EU-Solidaritätsfonds entscheiden. Dies sagte der für den Katastrophenfonds zuständige EU-Regionalkommissar Johannes Hahn am Mittwoch nach einem Treffen mit Serbiens Außenminister Ivica Dacic und der für die EU-Integration zuständigen serbischen Ministerin Jadranka Joksimovic in Brüssel.

Hahn bekräftigte, dass Serbien für Hilfen aus dem EU-Solidaritätsfonds genauso förderfähig sei wie ein EU-Mitgliedsland. Alles würde bisher darauf deuten, dass die Schwelle von einem Schaden von 170 Millionen Euro im Falle Serbiens überschritten wurde. Es scheine klar, dass das Hochwasser als nationales Desaster einzuordnen sei. Im Falle Kroatiens sei dies noch nicht klar. Kroatien könnte aber auch Hilfen aufgrund eines regionalen Desasters oder als betroffenes Nachbarland erhalten, sagte Hahn.

Im Falle Bosniens werde eine Umschichtung von EU-Mitteln geprüft, zuständig sei hier die EU-Kommissionsabteilung für Erweiterung, sagte Hahn. Voraussetzung für eine rasche Entscheidung der EU-Kommission zu Serbien und Kroatien sei, dass Serbien und Kroatien bis Ende Juni oder Anfang August ihre Anträge stellten.