Hypo-Zivilprozess - Vergleichsgespräche sollen intensiviert werden

Klagenfurt/Wien (APA) - Im Klagenfurter Zivilprozess der Hypo Alpe-Adria-Bank gegen ehemalige Eigentümer und Manager der Bank wegen 50 Mio. ...

Klagenfurt/Wien (APA) - Im Klagenfurter Zivilprozess der Hypo Alpe-Adria-Bank gegen ehemalige Eigentümer und Manager der Bank wegen 50 Mio. Euro, die 2008 als Sonderdividende ausgeschüttet worden waren, hat das Gericht am Mittwochnachmittag die nächsten zwei geplanten Verhandlungstermine gestrichen. Die Streitparteien erhalten die Gelegenheit, Vergleichsgespräche zu intensivieren und bis Mitte Juni Einigkeit zu erzielen.

Für den 2. und 4. Juni waren weitere Termine für die mündliche Streitverhandlung vorgesehen gewesen. Auf Antrag der Hypo-Anwälte fallen sie zugunsten der Gespräche zwischen den Parteien nun aus. Die Vertreter der Hypo Alpe-Adria Mitarbeiter Privatstiftung und der Bank Burgenland als beklagte Parteien hatten am Vormittag signalisiert, dass eine Einigung mit der Hypo realistisch wäre.

Sollte sich die Hypo mit den Genannten oder auch weiteren Streitparteien einigen, wird sie den Prozess gegen die restlichen der insgesamt 13 Beklagten weiterführen. Die ersten Zeugen sollen dann ab Mitte Juni befragt werden. Richter Thomas Liensberger hat pro Verhandlungstag einen Zeugen geladen, damit alle Parteien - der Klagevertreter sowie die Anwälte der beklagten Parteien - ausreichend Zeit für ihre Fragen haben.

Auf der Zeugenliste stehen für 18. Juni Hypo-Ex-Vorstand Gert Xander, der wegen Untreue im Zusammenhang mit der Vergabe eines Kredits bereits eine Haftstrafe absitzt und auch in der Causa Birnbacher rechtskräftig verurteilt ist, und für 30. Juni der ehemalige Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzende der Hypo, Wolfgang Kulterer, der ebenfalls aus der Haftanstalt anreisen wird.

Die mündliche Streitverhandlung wird am 16. Juni mit Berichten über die Ergebnisse der Vergleichsverhandlungen fortgesetzt. An diesem Tag soll auch Ex-Vorstand Siegfried Grigg im Zeugenstand stehen, der ursprünglich für den 4. Juni geplant war.

~ WEB http://www.hypo-alpe-adria.com ~ APA434 2014-05-21/15:45