Tausende Menschen demonstrierten im Süden Jemens für Unabhängigkeit

Aden (APA/AFP) - In Jemens Hafenmetropole Aden haben am Mittwoch tausende Menschen für eine Unabhängigkeit des Südens vom Rest des Landes de...

Aden (APA/AFP) - In Jemens Hafenmetropole Aden haben am Mittwoch tausende Menschen für eine Unabhängigkeit des Südens vom Rest des Landes demonstriert. Die Teilnehmer der Kundgebung schwenkten die Flagge des 1990 mit dem Norden verschmolzenen Südjemens und skandierten Slogans für eine Abspaltung von der Zentralregierung in Sanaa, wie Augenzeugen berichteten.

Die Demonstranten erinnerten an die kurzlebige Demokratischen Republik im Süden Jemens, die vor genau 20 Jahren ausgerufen worden war. Der Norden brachte die Region damals in einem Bürgerkrieg wieder unter seine Kontrolle.

Die Menge in Aden hielt Porträts ihres im Exil lebenden Anführers Ali Salem al-Baid in die Höhe. In einer von seinem eigenem Fernsehsender übertragenen Ansprache forderte al-Baid die Regierung in Sanaa auf, Verhandlungen mit den Anhängern der Südbewegung aufzunehmen, um so neues „Blutvergießen“ zu verhindern.

Der harte Kern der Unabhängigkeitsbewegung hatte einen nationalen Dialog boykottiert, der nach der Abdankung des langjährigen Machthabers Ali Abdallah Saleh im Februar 2012 begonnen worden war. Im Jänner dieses Jahres hatten sich die Teilnehmer des Dialogs auf eine föderale Staatsstruktur geeinigt. Eine neue Verfassung soll die Aufspaltung in sechs Regionen vorschreiben, vier im Norden, zwei im Süden. Der Bevölkerung Jemens muss das Dokument noch zur Abstimmung vorgelegt werden.