Airbus vor Unterzeichnung einer Drohnen-Vereinbarung mit Israelis

Schönefeld/Jerusalem/Toulouse (APA/dpa) - Die Airbus-Gruppe steht nach dpa-Informationen kurz vor der Unterzeichnung einer Drohnen-Kooperati...

Schönefeld/Jerusalem/Toulouse (APA/dpa) - Die Airbus-Gruppe steht nach dpa-Informationen kurz vor der Unterzeichnung einer Drohnen-Kooperationsvereinbarung mit den Israelis. Derzeit setzt die deutsche Bundeswehr in Afghanistan die israelische Aufklärungsdrohne Heron 1 ein. Diese wird im Auftrag der Bundeswehr von der Airbus Wehrtechnik- und Raumfahrtsparte betrieben.

Der derzeitige Vertrag läuft 2015 aus. Nun will die Airbus-Sparte nach den vorliegenden Informationen mit dem größten Luftfahrt- und Verteidigungskonzern Israels, der Israel Aerospace Industries (IAI), eine Vereinbarung über die Aufklärungsdrohne Heron TP unterzeichnen, um sie für die Bundeswehr bereitzustellen, bis eine andere Drohnen-Lösung gefunden wird. Eine Unterzeichnung zwischen Airbus und IAI noch auf der Luftfahrtmesse ILA (bis 25. Mai) sei wahrscheinlich, sagte ein Airbus-Sprecher.

Eine Pressekonferenz zur Bekanntgabe der Unterzeichnung wurde auf der ILA am Mittwoch aber kurzfristig von Airbus abgesagt. Als Gründe wurden Terminschwierigkeiten von Airbus-Wehrtechnik-Chef Bernhard Gerwert angeführt. Gerwert hatte zum Wochenanfang einen gemeinsamen Vorstoß der Airbus-Gruppe zusammen mit Dassault Aviation (Frankreich) und Alenia Aermacchi (Italien) für ein militärisches europäisches Drohnenprojekt bekanntgegeben, sich mit diesem Vorpreschen aber Ärger mit dem Verteidigungsministerium eingehandelt.

~ ISIN NL0000235190 WEB http://www.airbus-group.com ~ APA519 2014-05-21/17:37