Fußball: Ex-Werder-Coach Schaaf übernimmt 2 - Reaktion Schaaf

Frankfurt (APA/dpa) - „Das ist zwar nicht mehr die Normalität heute. Aber wenn es auch 14 Jahre in Frankfurt werden, wäre das okay“, sagte T...

Frankfurt (APA/dpa) - „Das ist zwar nicht mehr die Normalität heute. Aber wenn es auch 14 Jahre in Frankfurt werden, wäre das okay“, sagte Thomas Schaaf nach seiner Unterschrift unter einen Zweijahresvertrag als Trainer von Eintracht Frankfurt. Der 53-Jährige habe den Weg des Clubs mitverfolgt und dabei eines gesehen: „Hier kann was passieren, hier ist eine Entwicklung möglich.“

Schaaf war seit dem Ende seiner Trainer-Ära bei Bremen vor der letzten Runde der Saison 2012/13 ohne Engagement. „Es war ganz gut, dass ich eine so lange Pause hatte. Es tat gut, mal ein bisschen auf die Seite zu treten und von der Seite aus auf das Geschäft zu schauen. Außerdem hatte ich die Zeit, das eine oder andere zu hinterfragen und mich fortzubilden. Ich habe nach ungefähr einem halben Jahr gemerkt, dass ich mich wieder mehr mit der Bundesliga beschäftigen will“, sagte Frankfurts Neo-Coach.