LA: Gatlin überzeugte bei World-Challenge-Meeting in Peking erneut

Peking (APA/dpa/Si) - US-Sprinter Justin Gatlin hat auf seiner Asien-Tour erneut eine Kampfansage an Jamaikas Superstar Usain Bolt geschickt...

Peking (APA/dpa/Si) - US-Sprinter Justin Gatlin hat auf seiner Asien-Tour erneut eine Kampfansage an Jamaikas Superstar Usain Bolt geschickt. Der 32-jährige Amerikaner gewann am Mittwoch beim World-Challenge-Meeting der Leichtathleten in Peking die 100 m in sehr guten 9,87 Sekunden. Zweiter wurde sein Landsmann Mike Rodgers in 10,03.

Schon drei Tage zuvor auf der Diamond-League-Station in Shanghai war Gatlin in 9,92 zu einer Jahresweltbestzeit gesprintet. Olympiasieger, Weltmeister und Weltrekordler Bolt steigt vermutlich erst im Juni in die Saison ein, geplant ist sein Einstieg für 17. Juni in Ostrava.

Für weitere Saisonbestmarken sorgten in Peking Kroatiens neue Hochsprunghoffnung Ana Simic mit 1,98 Metern und Brianna Rollins (USA) in 12,58 Sekunden über 100 Meter Hürden. Der russische Olympiasieger Iwan Uchow setzte den Höhepunkt in den technischen Disziplinen, indem er im Hochsprung 2,36 m überquerte. Die deutsche Kugelstoßerin Christina Schwanitz knackte die 20-m-Marke (20,22) deutlich.

Wichtigere Ergebnisse World Challenge in Peking:

Männer:

100 m (windstill): 1. Justin Gatlin (USA) 9,87. Hoch: 1. Iwan Uchow (RUS) 2,36 m.

Frauen:

100 m Hürden (windstill): 1. Brianna Rollins (USA) 12,58. Hoch: 1. Ana Simic (CRO) 1,98 m. Kugel: 1. Christina Schwanitz (GER) 20,22