Fußball-WM: Rios Motels rüsten Etablissements familienfreundlich um

Rio de Janeiro (APA/dpa) - Rio de Janeiros als Liebesnester bekannte Motels stellen sich auf im Juni beginnende Fußball-WM ein. Statt für Li...

Rio de Janeiro (APA/dpa) - Rio de Janeiros als Liebesnester bekannte Motels stellen sich auf im Juni beginnende Fußball-WM ein. Statt für Liebespaare, die gerne ein paar Stunden fern von zu Hause ungestört sein wollen, öffnen sie ihre Türen für die Fußballfans. Sie hätten begonnen, ihre Etablissements familienfreundlich umzurüsten, meldete die Zeitung „O Globo“ am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe.

Statt mit Fotos von Paaren in sexuellen Stellungen dekorierten sie zum Beispiel die Wände mit Landschaftsbildern. Die erotisierenden Farben der Tapeten würden durch dezentere Töne ersetzt. Ein Problem bereiten noch die Deckenspiegel. „Sie sind recht schwer zu entfernen, und nach der WM müssten wir sie wieder montieren. Einige Leute, vor allem Frauen, wollen auf dieses Detail nicht verzichten“, sagte Luiz Felipe Mendonca, Eigentümer des Motels „Te adoro“ („Ich liebe dich“) der „Globo“-Reporterin.

Außer durch ihr spezielles Ambiente unterscheiden sich die Motels auch dadurch, dass die Suites Sauna und Whirlpool haben. Die könnten den Fußballfans zur Entspannung dienen, glauben die Wirte. Antonio Cerqueira, Besitzer des „Shalimar“, hat die Deckenspiegel abmontiert, aber die Wandspiegel gelassen. Erstmals hat er auch Kleiderschränke aufgestellt. Diese wurden in den Motels bisher nicht gebraucht.