Tennis: Diesmal 2 - Kommentar Thiem: „Vom Sieg war ich weit weg“

Nizza (APA) - „Das war absolut verdient, dass er das gewonnen hat“, gab sich Dominic Thiem in seinem Facebook-Kommentar als fairer Verlierer...

Nizza (APA) - „Das war absolut verdient, dass er das gewonnen hat“, gab sich Dominic Thiem in seinem Facebook-Kommentar als fairer Verlierer. „Wir haben beide kein gutes Match gespielt, und der Wind war unangenehm. Aber ich hab‘ alles probiert und Ende zweiten Satz auch wieder Glück gehabt mit ein paar Linienbällen bei wichtigen Punkten. Vom Sieg war ich aber weit weg.“

Und der 20-Jährige deutete auch an, dass er anders als bei seinem Indian-Wells-Sieg gegen den 29-Jährigen diesmal nicht an sein Leistungsoptimum herangekommen ist. „Gegen ihn muss ich einfach auf absolut 100 Prozent sein. Da reichen keine 95 oder 98 Prozent. Dass ich hier eine Runde gewonnen habe, war mehr als erwartet. Ich bin jetzt überhaupt nicht deprimiert.“

Im Gegenteil brachte der 20-Jährige seine Vorfreude auf die am Sonntag beginnenden French Open zum Ausdruck, sein erster Grand Slam mit einem fixen Hauptfeldplatz. „Ich werde die nächsten Tage perfekt zur Vorbereitung nützen und freu‘ mich extremst auf Paris.“