Soldaten befreien 35 Entführungsopfer im Süden Mexikos

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Marineinfanteristen haben im Süden von Mexiko 35 Menschen aus der Gewalt von Entführern befreit. Bei dem Einsatz in...

Mexiko-Stadt (APA/dpa) - Marineinfanteristen haben im Süden von Mexiko 35 Menschen aus der Gewalt von Entführern befreit. Bei dem Einsatz in der Ortschaft Tlalchapa im Bundesstaat Guerrero seien in der vergangenen Woche fünf Verdächtige festgenommen worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Unter den Opfern waren demnach auch eine Schwangere und ein Kind.

Die Entführten seien unterernährt und verletzt gewesen, hieß es in einer Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft. Mexiko ist laut einer Studie des Sicherheitsunternehmens Control Risks weltweit das Land mit den meisten Entführungen. Im vergangenen Jahr wurden 1.702 Fälle angezeigt. Die tatsächliche Zahl dürfte weitaus höher liegen. Menschenrechtsorganisationen gehen von jährlich über 100 000 Entführungen aus.