Standort Tirol

In Tirol leben 4600 Millionäre

Oberhalb des Längental-Speichers soll der neue Speicher Kühtai entstehen. Über eine 25 Kilometer lange Leitung wird er von sechs Bächen aus dem Stubai- und Ötztal gespeist.Foto: Nindler
© APA

In Österreich leben immer mehr Superreiche. Ihr Vermögen nimmt rasant zu, während sich „Normalo“ mit Minizinsen herumschlägt.

Innsbruck –Österreichs Millionäre sind reich wie nie. 2013 wuchs ihr Vermögen um 7 % auf 262 Mrd. Euro. Damit könnten sie Österreichs Schulden auf einmal begleichen, und es blieben ihnen noch 20 Mrd. Euro „Restgeld“, schreibt das Liechtensteiner Investmenthaus Valluga im Vermögensreport für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH). „Im Sinne einer fairen Verteilung muss eine Millionärssteuer eingeführt werden“, fordert AK-Chef Rudi Kaske. „Und der Faktor Arbeit muss entlastet werden.“ Im ganzen DACH-Raum gab es 2013 den Rekordwert von 1,21 Mio. Millionären (+7,4 %), die zusammen 2,5 Billionen Euro besitzen.

In Österreich ist die Zahl der Millionäre im Vorjahr um 6,1 % weiter gestiegen. Mittlerweile besitzen 82.300 Personen in Österreich jeweils ein Finanzvermögen von mehr als einer Million Euro – eigengenutzte Immobilien nicht mitgerechnet. Auch in Tirol gibt es mehr Superreiche, im vergangenen Jahr lebten hier 4600 Millionäre (+4,5 %), angeführt vom Swarovski-Clan. Mit einem Finanzvermögen von 2,8 Mrd. Euro rangiert die Kristalldynastie im Österreich-Ranking auf Rang sieben. An der Spitze der österreichischen Superreichen stehen mit großem Abstand die Autofamilien Porsche und Piëch mit 45,2 Mrd. Euro Vermögen, Dosenkaiser Dietrich Mateschitz folgt mit 8,5 Mrd. Euro auf Rang zwei, der sein Vermögen wieder um 1 Mrd. Euro (+13,3%) gesteigert und den Abstand zur drittplatzierten Familie Flick (7 Mrd.) ausgebaut hat. Reichster Deutscher ist Aldi-Süd-Gründer Karl Albrecht (19,1 Mrd.), reichster Schweizer ist Investor Jorge Lehmann (16,2 Mrd.).

Während „Normalos“ und Staatsbudgets weiter unter der Krise leiden, wurden Reiche immer reicher. Sie konnten besonders die Liquiditätsspritzen zur Vermehrung ihres Vermögens nutzen, konstatiert Valluga. „Diese Vermögen steigen im Schnitt mit 8% bis 10% pro Jahr; drei- bis viermal schneller als die Gesamtwirtschaft“, halten die Studienautoren fest. Millionäre schichteten 2013 in Aktien um und setzten weiter auf Luxusimmobilien. Der Aufwärtstrend wird weitergehen, meinen die Liechtensteiner Finanzexperten. Bis 2017 soll das Gesamtvermögen der DACH-Millionäre um 25 % auf 4205 Mrd. Euro steigen.

Die meisten Reichen in Österreich leben in Wien (20.800), dort ist die Millionärsdichte mit 1,18 % (118 Millionäre je 10.000 Einwohner) am höchsten. Tirol hat mit 64 Millionären je 10.000 Einwohner knapp vor dem Burgenland die zweitniedrigste Reichendichte. (mas, APA)

Verwandte Themen