Brauerei SABMiller setzt den Rotstift an

London (APA/Reuters) - Die Großbrauerei SABMiller will eine Stagnation ihrer Geschäftsentwicklung mit Kostensenkungen überwinden. Der Konzer...

London (APA/Reuters) - Die Großbrauerei SABMiller will eine Stagnation ihrer Geschäftsentwicklung mit Kostensenkungen überwinden. Der Konzern kündigte am Donnerstag an, bis zum Geschäftsjahr 2018 weitere 500 Mio. Dollar (365,6 Mio. Euro) einzusparen. Das Unternehmen, das für Marken wie Pilsner Urquell und Miller Lite bekannt ist, hat gerade erst ein Sparprogramm abgeschlossen und eine ähnliche Summe erreicht.

Im Geschäftsjahr 2013/14 (bis Ende März) bremsten vor allem Währungseffekte den in Großbritannien ansässigen Konzern. So stieg der operative Gewinn (Ebitda) nur um ein Prozent auf 6,45 Mrd. Dollar. Ohne die Währungsbelastungen wären es rund 400 Mio. Dollar mehr gewesen. Der Jahresumsatz fiel um ein Prozent auf knapp 27 Mrd. Dollar. SABMiller ist weltweit die Nummer zwei der Branche nach Anheuser-Busch InBev.

~ WEB http://www.sabmiller.com/ ~ APA289 2014-05-22/12:25